Archiv nach Autoren Redaktion

Wissen ist Ohnmacht

Linksammlung zum Editorial-Thema Sphäre 2/2018

Schicht-Wechsel

12 Farbschichten ziert das prunkvolle Gebälk des Casinos. In jeder Schicht steckt der Geist des Alten Lagers, Geschmack und Handwerkstradition. Sphäre kratzte am Lack.

Ein bisschen Mars

Geologie & Gesundheit Bohnerz-Knollen deckten hierzulande den Bedarf an Eisen. Die Willmandinger Erzgrube beispielsweise machte diese Albdörfler sogar reich. PDF-Download: Print-Artikel runterladen

Reutlingen genüsslich erleben

Stadtführung mit Zwischenstopp an vier Genussstationen Mit Kaffee und Käse durch die Stadt: In Reutlingen laden neue Führungen zu einer kulinarischen Entdeckungsreise durch die Innenstadt ein.

Radeln für saubere Luft

STADT-LAND-RADELN – eine tolle Aktion im Landkreis Reutlingen Fahrrad statt Auto, 777 Radelnde sind insgesamt über vier Mal um den Globus gestrampelt.

Campen auf der Alb boomt

IHK-Studie zum Camping-Tourismus veröffentlicht Camping boomt: Eine landesweite IHK-Studie zum Camping- und Reisemobiltourismus zeigt, dass dieses Segment rund 20 Prozent der freizeittouristischen Übernachtungen in Baden-Württemberg ausmacht

GPS-Tour (Ehingen): Rund um Briel

GPS-Wandertour (Ehingen): Rund um Briel
Briel – Kätheren Kuche – Schunter Höhle

Noch vor 200 Jahren haben hier Menschen in Höhlen gelebt. Und das Schlimmste daran? Sie muss­ten noch dafür bezahlen. Die historischen Stationen dieser zauberhaften Tour schärfen die verklärte Retrospektive.

Schlüsselübergabe

Das Infozentrum des Schwäbischen Streuobstparadieses geöffnet Nach vierjähriger Planungs-, Sanierung- und Gestaltungsphase öffnete das Infozentrum des Schwäbsichen Streuobstparadieses in Mössingen am Sonntag (8. Juli 2018) seine Tore.

160 Jahre Leben mit der Echaz

Neues Buch des Pfullinger Geschichtsvereins erschienen „Historische Wasserwirtschaft der Echaz in Pfullingen“ heißt das Buchprojekt des Geschichtsvereins Pfullingen. Unter der Federführung der Vorsitzenden Prof. Waltraud Pustal entstand ein Werk, das historische Quellen aufarbeitet und für folgende Generationen konserviert.

Gartenschau in Bad Urach

Bad Urach bekommt Gartenschau 2027 Bad Urach/Stuttgart. Heute Mittag gab das Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz bekannt, dass die Gartenschau 2027 in Bad Urach stattfindet.

Naturparks Baden-Württemberg

Entdecken: Rundreise durch Baden-Württembergs sieben Naturparks Märchenhafte Landschaften wie der Schwarzwald (Foto) säumen die Schwäbische Alb. Von 1972 bis 2000 ergatterten sieben Naturräume das Prädikat Naturpark. Das schwäbische Karstgebirge trachtete …

Bienenstrom rettet Insekten

Stadtwerke Nürtingen fördert Blühpflanzen statt Energiemais Im und um das Biosphärengebiet Schwäbische Alb wachsen derzeit Wildpflanzen zur Energiegewinnung in Biogasanlagen.

Nationalpark Val Grande

Nationalparkportrait: Val Grande am Lago Maggiore – Italiens letzte Wildnis Härter kann der Kontrast kaum sein. Die liebliche Küstenlinie des Lago Maggiore lockt mit Sonne, Lebenskunst und italienischem Wein. Doch schon zehn Kilometer dahinter durchdringt der Wanderer kaum mehr die zu Buschwerk verdichtete Natur. Verlassene Almen werden von der Lebenskraft der Wälder einfach geschluckt. Wege […]

Nur keine Panik

Bei Wespen am Haus und im Garten ruhig bleiben Wespen sind jetzt wieder verstärkt ums Haus, im Garten und an der Kaffeetafel unterwegs. „Viele Menschen fühlen sich durch herumschwirrende Wespen gestört oder geraten unnötig in Panik,

Nichts als Erinnerungen

Sonderausstellung im Museum Auberlehaus in Trossingen bis 30. September 2018 Souvenirs, Souvenirs, … heißt nicht nur der Titel eines Schlagers, sondern auch der neuen Sonderausstellung im Museum Auberlehaus in Trossingen.

Themenvorschau Sommerausgabe Heft 2/2018  (ab 23. 7. 2018 verfügbar) SPHÄRE-Titelthema: Ferienratgeber – Ortsbesichtigung, die schönsten Albdörfer verzaubern Ausflügler mit ihrem Charme Nur 10 Euro/Jahr: Sphäre abonnieren >>  

Tierisches Lesevergnügen

3. Band der Kinderbuchreihe „Im Land der wilden Bieber“ erschienen Dieses Mal fahren die Biberkinder Simon und Elise mit ihrem Onkel Thomas auf dem Floß den Fluss hinunter. Sie müssen Untiefen, Stromschnellen und einen Überfall überstehen, verhindern den Angriff auf ein hilfloses Rehkitz und stehen selbst bei der Begegnung mit dem furchterregenden Feuerross ihren Mann. 

Geoparks in Deutschland

„Jurassic Park“ Schwäbische Alb: Härter kann der Kontrast kaum sein. Heute Gebirge, früher Meeresgrund. Die Felsen der Schwäbischen Alb waren einst Schwammstotzen. Wegen seiner erdgeschichtlichen Einmaligkeiten stieg das Schwabengebirge zum Nationalen, Europäischen und sogar Globalen Geopark auf.

Mehr Bus statt Auto

Knapp 74 Millionen Fahrgäste waren 2017 mit naldo unterwegs „Die Zahl unserer Fahrgäste, die als Stammkunden im naldo regelmäßig Bus und Bahn nutzen, ist 2017 deutlich gestiegen.

Nationalpark Schwarzwald wächst

Die Nationalparkregion wird größer: Zehn neue Gemeinden stoßen zum Verbund dazu   Die Nationalparkregion Schwarzwald bekommt Zuwachs. Zehn Gemeinden hatten sich um die Aufnahme in den touristischen Verbund beworben. Nachdem der Nationalparkrat

Münsingen dreht am großen Rad

albgut Radtag, Münsingen, Altes Lager am 10. Juni 2018 In Kooperation mit der TSG Münsingen Radsport, dem Mobilitätszentrum Münsingen und der Geschäftsstelle Biosphärengebiet Schwäbische Alb findet am 10. Juni 2018 der albgut Radtag statt. Die albgut Tore sind von 10.00 – 18.00 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei.

Die Alb aus Vogelperspektive

Warum ist die Schwäbische Alb unbedingt eine Reise wert? Weil es seit 2008 ein besonderer Lebensraum wäre, formuliert die Politik-Elite des Landes. Die ­UNESCO adelte 2009 den Mittelteil des Karstgebirges um Münsingen herum zu Recht als Biosphärenreservat. Eine Schar von Beamten sucht fortan für dieses Großschutzgebiet die Geschicke der Alb-Menschen, der Besucher, der Wirtschaft und […]

Gen-Analyse bestätigt Wolfsattacke

44 Schafe in Bad Wildbad wurden vom selben Wolf gerissen, der schon im November 2017 in der Region nachgewiesen werden konnte.

Ortsportrait Eningen

Unterm Kegelberg Achalm (Fotostandort) verneigt sich die Gemeinde Eningen tief vor der monumentalen Albwand (im Hintergrund). Eningen gibt sich mit seinen Hochhäusern ein wenig städtisch. Im Grunde seines Kerns aber pocht …

GPS-Tour (Lauterach): Tal ohne Fluss

GPS-Wandertour: Tal ohne Fluss (Lauterach)
Lautertal: 16,3 km ab Parkplatz Lauter bei Unterwilzingen – Lautertal flußabwärts – Historische Säge (Abzweig ins Wolfstal) – Wolfstal aufwärts Richtung Norden – in einer Schleife oberhalb Erbstetten zur Ruine Wartstein –bergab ins Lautertal – zum Ausgangspunkt zurück (gegen Uhrzeigersinn beschrieben)

Im Wolfstal fließt kein Wasser, umso mehr in der lieblich mäandrierenden Lauter. Auf dieser Tour aber erleben Sie weitere Kapriolen der Natur und Kulturhistorisches der Menschen.

Keine Angst vor Wölfen

Baden-Württemberg hat ein Herz für den Wolf NABU legt Umfrageergebnisse zum Tag des Wolfes am 30. April vor. Großes Interesse und Akzeptanz in der Bevölkerung.

Mit Bus und Bahn zu Ausflügen im naldoland starten Am 1. Mai startet naldo-Freizeit-Netz – Zahlreiche Rad-Wander-Züge und –Busse fahren – Mit naldo-Tagesticket Gruppe für 19,50 Euro verbundweit unterwegs.

Camping-Spezial Sonderdruck

Hüttenzauber: Endlich Urlaub. Nehmen Sie doch die echte Natur als Motiv für Ihren Tapetenwechsel.

Nicht für jeden besteht der Stoff der Freiheitsträume aus wasserdichtem Zelt-Nylon. Manch einer muss einfach solide vier Steinwände um sich haben.

Wissenschaftlicher Pate

Forschung und Lehre in mittelalterlicher Klosterstadt Universität Tübingen führt künftig Lehrveranstaltungen auf Campus Galli durch ‒ Wissenschaftler und Studierende untersuchen Brenntechniken antiker Keramik.

Musik aus Kuba läutet Frühling ein

Alb Live Konzerte: Javier Herrera Trio im Café La Vie in Bad Urach Traditionelle kubanische Musik gibt es am Freitag, den 27. April in Bad Urach vom Javier Herrera Trio zu hören. Nachdem der kubanische Sänger und Gitarrist

Gönninger Tulpenblüte 2018

Vormerken: Tulpensonntage am 15. und 22. April 2018 Im Garten streckt schon manche Blumenzwiebel ganz vorsichtig ihr erstes Grün ein paar Zentimeter aus der Erde heraus: erste Vorboten des kommenden Frühlings. Die Erde erwacht aus dem Winterschlaf und das ist dann auch wieder die Zeit der Gönninger Tulpenblüte. 

Höhlenbären hatten es schwer

Studie rekonstruiert Szenario vor 24.000 Jahren: Menschliche Jagd und Klimaabkühlung führten zum Aussterben der großen Pflanzenfresser Mit 3,50 Metern Länge und 1,70 Metern Schulterhöhe gehörte der Höhlenbär zu den Giganten der letzten Kaltzeit ‒ und überlebte doch die Eiszeit vor 24.000 Jahren nicht.

Wandern mit Genuss

Vormerken: Einweihung Premium-Spazierwege in Mössingen am 6. Mai Unter der Wander-Dachmarke „Früchtetrauf“ bewerben die Städte Mössingen, Tübingen und Rottenburg, die Gemeinden Ammerbuch und Nehren sowie der Landkreis Tübingen ihre zertifizierten Premiumwege 

Neues Sphäre-Themenmagazin: Vorschau Heft 1/2018 Themenmagazin: Wanderwege auf der Alb Nur 10 Euro/Jahr: Sphäre abonnieren >>

Kaufen für guten Zweck

Vorstellung der naturschutzorientierten Regionalmarke „ALBGEMACHT“ Im Biosphärengebiet Schwäbische Alb entsteht derzeit mit „ALBGEMACHT“ eine Regionalmarke, die im Kern die biologische Vielfalt auf den Wiesen und Äckern erhält und fördert.

Nacht der offenen Brauereien

Vormerken: Ehingen feiert am 20. 4. 2018 Bierwanderweg und Reinheitsgebot Die Zertifizierung von Deutschlands schönstem Bierwanderweg wird gefeiert. Am 20. April, um 18 Uhr, lädt Ehingen ein zu einer feierlichen Stadtwanderung.

Sommerkunstwoche auf der Alb

Kunst und Begegnung bei 15 Workshops in Mariaberg – Anmeldung jetzt Die Mariaberger Sommerkunstwoche ist eines der Highlights im Bereich der Bildenden und Darstellenden Künste in der Region. Bereits zum achten Mal findet, in diesem Jahr vom 30. Juli. bis 3. August, dieses besondere Kunstprojekt statt.

Fisch mit Augenlampe

Forscher der Universität Tübingen entdecken erstmals bei tagaktiven Meeresbewohnern die Voraussetzungen für eine aktive Ortung mittels Licht Manche Tiere erweitern ihre Sinne, indem sie aktiv Signale aussenden und aus den Reflexionen naher Objekte ihre Umgebung oder zum Beispiel Beutetiere ausmachen – gut untersuchte Beispiele sind die Echoortung

GPS-Tour (Hütten): Talspinne

GPS-Tour:
Gundershofen – Hütten – Sondernach – Mehrstetten

Hinter der Alb ist vor der Alb, je nachdem, ob Sie das zerklüftete Gebirge vom Neckar oder der Donau betrachten. Hier aber sind Sie mitten in der Alb, tief zwischen Schluchten und Tälern.

GPS-Tour (Wiesensteig): Albtraufgänger

Wiesensteig – Geislingen: Albtraufgänger – 100 km Aussicht

Fernwanderrouten gibt es viele, doch die wenigsten schließen sich zu einer Rundtour. Die 100 Kilometer Trailvergnügen des „Albtraufgänger“ umrunden das Obere Filstal auf den aussichtsreichsten Pfaden der Alb.

Herz aus Stein

Tradition & Handwerk: Murmeln offenbaren die Geschichte der Alb

Die Alb hat ein Herz aus Stein. Die Zeit und der Mensch nagen und mahlen daran. Auf Hochglanz poliert, üben die Kugeln aus Marmor eine unglaubliche Faszination aus. SPHÄRE besuchte die Kugelmühle in Neidlingen.

Seit wann gibt es Sauerstoff?

Bisher älteste bekannte Sauerstoffoase entdeckt Geowissenschaftler der Universität Tübingen finden in fast drei Milliarden Jahre alten Ablagerungen im südafrikanischen Pongolabecken Hinweise auf frühe sauerstoffproduzierende Bakterien.

Naturpark Tiroler Lech

Ein Stoff, aus dem Träume sind. Die Wannenspitze thront auf 2363 Meter Meereshöhe über dem wilden Lech. Hier wanderte schon Anna, alias Geierwally, vor 160 Jahren – lange bevor das Rendezvous der Lechtalerin mit dem Adlernest den Stoff für zwei Bücher und fünf Verfilmungen lieferte.

Biosphärenreservat: Pfälzerwald-Nordvogesen

So nah und doch wiederum fern. Die genussorientierte Lebensart der Elsässer in den Nordvogesen könnte eine Richtung geben für unsere übersättigte Gesellschaft und die junge Biosphäre auf der Alb.

Es geht um die Wurst

Tradition & Handwerk: Metzger mit allen Sinnen im Wandel der Zeit

Essen ist Vertrauenssache, das Metzgern eine Angelegenheit des Herzens. Wenn dann noch ein Name zur Marke wird, ist gewiss: Hier liebt ein Handwerker seinen Beruf.

Zu den Wurzeln

Tradition & Handwerk: Der weite Weg der Kartoffel auf die Schwäbische Alb

Kartoffelfeste auf der Alb zelebrieren alljährlich die tolle Knolle. Trotzdem: Hierzulande befindet sie sich auf dem Rückzug, in Entwicklungsländern aber marschiert sie voran.

Naturpark: Hohes Venn

Europas größtes Hochmoor taugt als Kulisse für feiste Gruselfilme. Allerdings nur bei Nacht und Nebel scheint die bis zu acht Meter dicke, wabbelige Torfschicht des Hohen Venns verirrte Reisende magisch anzuziehen. Allein die Bewohner der Unterkunft „Baraque Michel“ retteten im 19. Jahrhundert 120 Personen. Sie läuteten seinerzeit allabendlich eine Glocke, um verirrten Menschen im Nebel den Weg zu weisen.

Nationalpark: Riesengebirge

Nationalparkportrait: Riesengebirge Naturreich in Tschechien und Polen

Ein Hüne aus der Gegend steckt heute im Kostüm des langbärtigen Geistes Rübezahl und verteilt Werbematerial für alles, was ein dynamischer europäischer Touristenort so zu bieten hat: Bobbahn, Hochseilkletteranlage, Adventure- und Aquapark. Rübezahls Reich war uns zu Zeiten des Eisernen Vorhangs ein Buch mit sieben Siegeln. Heute entdeckt Europa diese einmalige Naturlandschaft neu. Nicht nur Tschechisch klingt durch den Ort, sondern auch andere Sprachen wie Deutsch, Niederländisch und Französisch.

Nationalpark Schwarzwald

Gibt es ein Leben nach dem Tod? Im Nationalpark Schwarzwald ja. Denn hier hat anders als in einem Biosphärengebiet die Natur absoluten Vorrang. Seit 2014 besteht das Schutzgebiet. In den Kernzonen, etwa ein Drittel der 10 000 Hektar großen Flächen, sind die natürlichen Prozesse ab sofort sich selbst überlassen. 4500 Hektar Entwicklungszonen dürfen in den nächsten 30 Jahren ebenfalls zu lenkungsfreier Urnatur werden.

Edelstein

Aufmacherfoto
Gauinger Travertin – die Urgeschichte schwäbischen Albsteins hatte selbst den Berliner Olympiastadionbauer Werner March inspiriert.