Musik im Briefmarkenformat

25 Jahre MP3: Von der Download-Revolution in die Streaming-Zukunft

Schallplatte – Musikcassette – CD – MP3. Nur wenige Computer-Dateiendungen sind so bekannt und so revolutionär wie diese. Bis heute steht die Bezeichnung MP3 fast schon als Synonym für Musik. Kein Wunder: Hat der weltbekannte Standard mittlerweile 25 Jahre auf dem Buckel. Und er stammt aus Deutschland. Weiterlesen »

Werbung für den Tot

Bundesrat beschließt halbherzig Tabakwerbung zu verbieten

Berlin, 18. 9. 2020 – beschloss der Bundesrat halbherzig, in Deutschland als letztem EU-Land Tabakwerbung auf Plakaten zu verbieten. Wieder Ausnahmen: Werbung am „Verkaufsort“ (Tankstellen, Supermärkten) bleibt erlaubt. Zudem gibt es Schonfristen für Tabakerhitzer (bis 2023) und E-Zigaretten (2024), kritisieren Mediziner. Weiterlesen »

Verkehrswende Alb

170.000 Euro für Testlauf innovativer Mobilitätskonzepte

Ab Juli 2020 bis Dezember 2022 wird der Landkreis Reutlingen drei innovative Mobilitätskonzepte für den ländlichen Raum auch auf für die Schwäbische Alb entwickeln und realisieren. In dieser Testphase werden ein kommunales Bikesharing-System, ein Weiterlesen »

Alb will hoch hinaus

„hochgehberge“ – neue Produktmarke soll Weg zur Top-Wanderregion ebnen

Anlässlich der Unterzeichnung der neuen Marketingkooperation „Wanderkonzeption Mittlere Alb, Albtrauf und Biosphärengebiet Schwäbische Alb“, die 23 Vertragspartner unterzeichneten, wurde eine neue, einheitliche Produktmarke vorgestellt: „hochgehberge“. Weiterlesen »

Normalität in Sicht

Sterbefallzahlen in 19. Kalenderwoche nicht mehr über Vorjahresdurchschnitt

WIESBADEN, 5. Juni 2020: Die Sterbefallzahlen helfen, die Situation während der Corona-Pandemie einzuschätzen. Sie sind im Vergleich zur Vorwoche (27. April bis 3. Mai) um 501 Fälle gesunken, sie liegen damit etwa 2 % unter dem Durchschnitt der Jahre 2016 bis 2019. Weiterlesen »

Überlebenshilfe

Agrarsubventionen: Wohin sie fließen & die Top-Empfänger 2019

Seit heute (26.05.2020; 11.00 Uhr) können die Empfänger der Agrarsubventionen auf der Website der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) abgerufen werden. Es geht wie immer um einen Batzen Steuergeld, nämlich 6,35 Milliarden Euro, Weiterlesen »