Archiv nach Kategorien Meilensteine

Perpetuum Mobile

Bioenergie-Spezial: Klimaschutz kommt in Mode, alternative Energiekonzepte werden auf der Alb zum Trend Alle Energie kommt von der Sonne. Wer mehr verbraucht, als der Stern vom Himmel brennt, lebt auf Pump. In 40 Jahren ist das Erdöl versiegt, Deutschland hängt am Tropf. Diskussionen um die Endlichkeit der Ressourcen und um den Klimaschutz bewirken ein Umdenken. […]

Infotainment

Geheimtipp: Das Infozentrum Lauterach hat sich zum touristischen Topziel gemausert. Ein „Jahrhundertprojekt“ sei das Ende April 2013 eröffnete Infozentrum, schwärmt Schultes Bernhard Ritzler von der Meisterleistung seiner Gemeinde Lauterach. Für die 620 Einwohner sind

Biosphärenbus macht die Alb mobil

Verkehr: Wochenend-Buslinie rund um den ehemaligenTruppenübungsplatz Biosphärenbus und Lautertal-Freizeitbus starten am 1. Mai in die neue Saison   Der „Biosphärenbus“ und der „Lautertal-Freizeitbus“  starten am 1. Mai in die neue Saison. Die beiden Angebote ergänzen das attraktive Schwäbische Alb Freizeit-Netz und sind ein besonderer Service für Ausflügler, Wanderer und Radfahrer.

Biosphärenwindpark Schwäbische Alb

Video-Interview: Investmodell Bürger-Windpark Gemeinsam mit seinen Bürgern wollen die Gemeinden Gomadingen, Mehrstetten, und die Stadt Münsingen den Biosphärenwindpark Schwäbische Alb ins Leben rufen.

Wissen, wo´s lang geht

Biosphärengebiet Schwäbische Alb übergibt Rahmenkonzept an Minister Alexander Bonde Nach knapp zwei Jahren intensiver Arbeit in unterschiedlichen Gremien und bei verschiedenen Veranstaltungen liegt das Rahmenkonzept für das Biosphärengebiet Schwäbische Alb nun vor. In festlichem Rahmen in der Schillerhalle in Dettingen an der Erms hatte die Verwaltungsorganisation des Biosphärengebietes Schwäbische Alb am 15. Juli 2012 den zukünftigen […]

Pfingsttreffen in Gruorn

Termintipp: Am Pfingstsonntag treffen sich die Gruorner Alljährliches Pfingsttreffen in Gruorn Am Pfingstsonntag, treffen sich wie alljährlich die alten Gruorner, ihre Familien und Freunde sowie Gäste aus nah und fern in dem ehemaligen Albdorf. Begegnungen, Gespräche und Erinnerungen stehen im Mittelpunkt des Geschehens um Kirche und Schulhaus.

Besinnung und Spiritualität

Eröffnung des Informationszentrums Ehinger Alb Das Biosphärengebiet Schwäbische Alb hat ein weiteres seiner 15 geplanten Informationszentren eröffnet. Auserkoren ist das kleine idylische Örtchen Dächingen (siehe Fotos). Wie jedes Zentrum hat auch dieses einen besonderen Schwerpunkt: Besinnung

Finanzierung der Biosphäre fixiert

Münsingen-Auingen: Feierliche Unterzeichnung der Vereinbarung zum Biosphärengebiet Die Finanzierung und Organisation des Biosphärengebiets Schwäbische Alb ist nun in trockenen Tüchern. Durch die Unterzeichnung einer Vereinbarung zwischen dem Land Baden-Württemberg, den drei beteiligten Landkreisen und den 29 Biosphärengebietsgemeinden soll die Finanzierung und die Zusammenarbeit zwischen den Partnern und damit die Zukunft des Biosphärengebietes auf ein gutes Fundament […]

Biosphärenidee feiert Geburtstag

Jubiläum: Am 12.10.2011 jährt sich die Idee eines Biosphärenreservates Schwäbische Alb zum 20. Mal Passend zu der aktuellen Debatte um einen möglichen Nationalpark im Nordschwarzwald waren es am 12.10.1991 der spätere Alternative Nobelpreisträger Prof. Dr. Michael Succow sowie der damals schon im NABU-Bundesverband aktive Markus Rösler, die während eines Vortrages zum Thema Nationalpark Nordschwarzwald gemeinsam die […]

GEWINNSPIEL: Sphäre QR-codemobil

Technik: Sphäre-Verlag installiert erste Alb-übergreifende Mobilplattform Gewinnspiel: Biosphärenumfrage (bendet) mit tollen Preisen belohnt Das Sphäre-Magazin stürmt in die dritte Dimension. Waren bislang die aufwendigen Fotoproduktionen und Texte

Partner im Geiste

Podcast: Die ersten Partner des Biosphärengebietes zertifiziert Münsingen-Auingen: Wer künftig gemäß dem Leitbild des Biosphärengebietes produziert, wirtschaftet oder das öffentliche Leben bereichert, kann „Partner des Biosphärengebietes Schwäbische Alb“ werden und mit dem begehrten Logo werben. Die öffentliche Urkundenübergabe an die insgesamt 63 frisch zertifizierten Partner des Biosphärengebiets sowie

14 GeoPark-Infostellen

Tourismus: Alle Infostellen im Überblick Münsingen: Die von der UNESCO zum GeoPark erhobene Schwäbische Alb, über weite Teile zusätzlich auch Biosphärengebiet, erschließt ihre geologischen und natürlichen Schätze für Besucher in einem neuen Biosphärenzentrum sowie in 14 Infostellen als „Tore zum GeoPark“.

Sphäre-Online Relaunch

Jubiläum – Fünf Jahre Sphäre-Online Update – Internetmagazin mit neuem Screendesign Mobil – Sphäre-Online jetzt auch für iPhone & Co Römerstein/Zainingen: „Sphäre im Netz“, so lautete die erste Überschrift des frischgebackenen Online-Magazins, dass exakt am 29. 11. 2005 das Licht des World-Wide-Web erblickte.  Das Jahr 2005 gilt als Biosphärenjahr. Die Politik hatte beschlossen, die Mittlere Schwäbische […]

Wo beginnt die Biosphäre?

Pfullingen, Stuhlsteige: Eine Silberdistel auf tiefrotem Hintergrund, dazu eine zweisprachige Begrüßungsformel unter dem mächtigen Schriftzug „Biospärengebiet Schwäbische Alb“. Diese übermannsgroßen Schilder signalisieren künftig an 38 Standorten: „Hier beginnt ein modellhafter Lebensraum.“

Biosphärengebiet bekommt ein Gesicht

Nach der landespolitischen Gründung des Biosphärengebietes im Jahr 2008, der UNESCO-Anerkennung in 2009 gilt diese Feier nun als Start in die nun für Bürger und Besucher sichtbare Entwicklungsphase dieses Modellprojekts. Seit der Schließung des ehemaligen Truppenübungsplatzes Ende 2005 (inoffizieller Biosphärenstart) waren Bürgermeister, Politiker und Verbände bei der Ausgestaltung gefragt.

Viel Staub im Biosphärenzentrum

Noch donnern schwere Zimmermannshammer gegen Holz. Staub und der Geruch von frischem Putz zeigen: Hinter der denkmalgeschützen historischen Backsteinfasade wird noch schwer geschafft. Endspurt. Dennoch lässt sich schon jetzt erahnen, wie dort ab Juni 2010 in dem 2,5 Millionen teuren Gebäude das Biosphärenleben pulsieren wird.

Bleiberecht für Vögel – Wegerecht für Touristen

Tourismus: Endgültigen Freigabe der Wege auf dem ehemaligen Truppenübungsplatz Seit der Schließung des Truppenübungsplatzes Münsingen Ende 2005 wandern und radeln die Menschen durch diese einmalig ursprüngliche Landschaft. Und auch seltene Vögel nisten. Die Wege hierfür waren deshalb nur vorrübergehend für Besucher freigegeben bis das endgültige Wegenetz beraten und aus naturschutzfachlicher Sicht getestet war. Seit 16. […]

Pilot-Projekt Reportage

Politik: UNESCO-Anerkennung Biosphärengebiet Chronologie: Ein Biosphärengebiet entsteht. UNESCO-Anerkennung / Hintergründe >> Podcast: Verleihung der UNESCO-Anerkennung >>

Die Alb als Überflieger

Sphäre-Podcast: Ministerpräsident nimmt UNESCO-Urkunde entgegen Ministerpräsident Günter Oettinger landete mit einem Segelflieger im Herz der Biosphäre, um im Offiziers-Casino des Alten Militärlagers bei Münsingen die UNESCO-Urkunde für die Anerkennung der Schwäbischen Alb als Biosphärengebiet feierlich entgegenzunehmen.

Die Alb in der UNESCO-Weltliga

Seit dem 26. Mai 2009 ist es amtlich: Die Schwäbische Alb erhält als Biosphärengebiet das begehrte UNESCO-Prädikat. Die Entscheidung zugunsten des Biosphärengebietes Schwäbische Alb fiel im Rahmen der 21. Sitzung des ‚Internationalen Koordinierungsrates‘ des UNESCO-Programms ‚Der Mensch und die Biosphäre‘ (MAB) auf der koreanischen Insel Jeju.

Die einen schützen, die anderen nützen

Tourismus: Besucherlenkungskonzept für das Biosphärengebiet ist fertig Stolz präsentieren die Biosphären-Team-Leiterin, Petra Bernert, und der Esslinger Landrat Heinz Eininger die geplanten Begrüßungsschilder. Der Gast der Biosphäre Schwäbische Alb soll sofort erkennen: Hier beginnt ein einmaliger Lebensraum. Bei der Abschlusspräsentation des Berliner Tourismusmanagement-Unternehmens BTE am 20. 4. in Kohlberg waren Vertreter der 29 Biosphären-Komunen aus 3 […]

Leiterin des Biosphärengebiets ernannt

„Mit der Leitung dieses Biosphärengebietes habe ich in dieser Phase eine der spannendsten Aufgaben in der Landesverwaltung übertragen bekommen und ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit meinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Biosphärengebiets-Team, vor allem aber auch auf die Zusammenarbeit mit den Menschen vor Ort, die sich für diese Gebiet begeistern“, ergänzte Bernert.

Wir machen den Weg frei

Ehemaliger Truppenübungsplatz: Wege werden nun auch im Winter geräumt Münsingen/Römerstein/Feldstetten: Am Sonntag genossen tausende Besucher die gleißenden Sonnenstrahlen und den bis zu 80 Zentimeter hohen Schnee auf der Schwäbischen Alb. Besonders die zahlreichen Wanderer in der schier endlosen, unberührten Weite des Truppenübungsplatzes erfreuten sich an den gut präparierten Wanderwegen. Was sie nicht wußten: Sie wohnten […]

Neue Wege

Tourismus: Wegekonzept für ehemaligen Truppenübungsplatz vorgestellt Münsingen: 52 Prozent der Besucher des ehemaligen Truppenübungsplatzes sind enttäuscht. Dies ergab eine Umfrage der EAM (Mieter der Ringstraße), die als Grundlage für die Ausarbeitung des Besucherlenkungskonzepts diente. Die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben beauftragte ein badisches Unternehmen (ILN Institut für Landschaft und Naturschutz), die bestehenden Wege und die Infrastruktur auf […]

Biosphärengebiet wird Alltag

Münsingen: Biosphärenmarkt und Messe ‚Gut & Schön‘ in Münsingen – Großer Erfolg: Biosphärenmarkt und Schön & Gut wird es wieder geben – Jeweils mehr als 15.000 Besucher bei Schön & Gut und dem Biosphärenmarkt – Staumeldungen auf der Alb als Folge des großen Besucherandrangs – Fotoausstellung auf Messe Schön & Gut war Publikumsmagnet weiter >>

Größtes Biosphärenereignis im Internet

Neue Internetseite soll die Premiere des Biosphärenmarktes Münsingen bekannter machen Münsingen: Am 3. bis 5. Oktober steht die Innenstadt Münsingens im Zeichen der Gäste, Bewohner und Wirtschaftstreibenden der Schwäbischen Alb. Der erste Biosphärenmarkt soll als Großereignis zum Thema regionale Produkte und nachhaltig Wirtschaften etablieren. Passend zu den hohen Zielen haben die Organisatoren von Gewerbeverein ProMünsingen […]

Relaunch von SPHÄRE-Online

Das Online-Magazin SPHÄRE ist nach kurzem Zwischenstop wieder aktiv – Wirtschaftsverband ProMünsingen nutzt SPHÄRE-Online als Plattform – Trotz Redaktionspause registriert SPHÄRE-Online Besucherrekorde – SPHÄRE-Forum neu als Plattform für Besucher und Bewohner der Biosphäre

Karten zum Biosphärengebiet

Gebietsabgrenzung des künftigen Biosphärengebiets abgeschlossen

Die Gebietsabgrenzung des künftigen Biosphärengebiets Schwäbische Alb ist abgeschlossen. Die Kern-, Pflege- und Entwicklungszonen sind soweit festgelegt. Der Verordnungsentwurf und die aktuellen Übersichts- und Gemeindekarten können von der Homepage des Regierungspräsidium Tübingen heruntergeladen werden.

Hoher Pulsschlag in Gruorn

Knapp 400 Radler lockte das Opening der Tour de SPHÄRE nach Gruorn Gruorn: Das Herz pochte bisweilen bis zum Hals. Die Tour de SPHÄRE zeigte am vergangenen Sonntag knapp 400 Radlern nicht nur die Höhen und Tiefen der Schwäbischen Alb, sondern machte das Traumprofil der künftigen Biosphäre rund um den Truppenübungsplatz erlebbar.

Kompaktes Wissen über die Biosphäre

Eine Informationsbroschüre des RP Tübingen liefert einen Überblick über wichtige Grundlagen rund ums Thema Biosphäre. weiter>>

Startteam Biosphärengebiet ist online

Verwaltungsinformationen zum Biosphärengebiet im Internet 11. Juni 2007: Das Start-Team Biosphärengebiet hat die offizielle Internetseite des zukünftigen Biosphärengebiets Schwäbische Alb freigeschaltet. „Das Bedürfnis nach aktuellen und grundlegenden Informationen über das zukünftige Biosphärengebiet ist nach wie vor extrem hoch“ sagt Tobias Brammer, der im Start-Team Biosphärengebiet zusammen mit seinen Kolleginnen und Kollegen das Portal gestaltet hat.

Große Aussichten auf der Alb

Aussichts-Spezial Atemberaubende Aussichten zeigt die Schwäbische Alb – aber nicht nur von den stählernen Kolossen auf dem ehemaligen Truppenübungsplatz. Tolle Perspektiven bieten auch zahlreiche andere Türme, die Hangkanten oder die vielen Burgen. Print runterladen

GPS-Tour: Das Herz der Biosphäre (ehem. Truppenübungsplatz)

GPS-Tour: Das Herz der Biosphäre (ehem. Truppenübungsplatz)
Truppenübungsplatz: Alle freigegebenen Wege (45 km Wegenetz)

Wandern, informieren, erleben. Sämtliche, freigegebene Wege auf dem ehemaligen Truppenübungsplatz Münsingen sowie Wege außerhalb des alten Schiessplatzes für attraktive Rad- und Wandertouren können Sie hier für Ihre Navigationsgeräte kostenlos downloaden.

Reifeprüfung

Nationales Expertenteam testet UNESCO -Tauglichkeit der Alb Sehr beeindruckt vom Auftritt des geplanten Biosphärengebietes Schwäbische Alb ist die Vorsitzende des nationalen MAB-Komitees, Gertrud Sahler gewesen. Bei einer anderthalbtägigen Rundfahrt durch die beteiligten Gemeinden und den Truppenübungsplatz hat sie zusammen mit ihren Kollegen durchweg positive Eindrücke gewinnen können: Die Schwäbische Alb hat die Reifeprüfung bestanden. Das […]

Warum eine Mantelverordnung

| Regeln der Biosphäre | UNESCO-Kriterien | Modellzonen einer Biosphäre | So regelt das Land die Biosphäre Schwäbische Alb Was verbirgt sich unter dem Mantel der Verordnung? 30.1.2007: Der Entwurf der Mantelverordnung – man könnte sie auch als Bewerbungsschreiben für die UNESCO-Anerkennung bezeichnen – für das zukünftige Biosphärengebietes ist so weit wie möglich gefasst. Alle bisher bestehenden Regelungen […]

Biosphäre-Gebietskulisse

30. 7. 2009: Aktuelles Kartenmaterial über die Gebietskulisse des Biosphärengebietes Schwäbische Alb, Stand UNESCO-Anerkennung 2009: hier>> (PDF) Ein Biosphärengebiet mit Buchten und Fjorden Die Gebietskulisse des Biosphärengebietes steht vorläufig fest

Mantelverordnung 2007

An der Mantelverordnung können sich Kommunen und Verbände orientieren 30.1.2007: ENTWURF (Stand 22.12.2006) Verordnung des Ministeriums für Ernährung und Ländlichen Raum über das Biosphärengebiet „Schwäbische Alb“

Das Star(t)-Team am Start

Biosphärengebietsverwaltung in den Startlöchern Münsingen-Auingen: Es ist soweit: Das „Start-Team“ der künftigen Biosphärengebiets-verwaltung ist im Alten Lager an den Start gegangen. Die Räume sind bezogen, die Technik funktioniert, die Aufgaben sind formuliert. Nun soll das Team Weichen stellen und Strukturen für das künftige Biosphärengebiet schaffen. Vor allem geht es darum, den Weg zur Ausweisung des […]

Münsinger Bahnhof eröffnet

Sonntag, 30.04.2006: Eröffnung des Münsinger Bahnhofs 17. 4. 2006: Zur Eröffnung des neuen Informationszentrums am Sonntag, 30.04.2006 laden die Stadt Münsingen sowie „PLENUM im Landkreis Reutlingen – REGION AKTIV e.V.“ herzlich ein. Landrat Thomas Reumann und Bürgermeister Mike Münzing werden den Bahnhof um 12 Uhr feierlich seiner Bestimmung übergeben. Bereits um 11 Uhr beginnt ein […]

Das Wegenetz 2006

Der Truppenübungsplatz öffnet auf markierten Wegen seine Pforten 13. 4. 2006: Nach mehr als 110 Jahren militärischem Sperrgebiet werden weite Teile des Truppenübungsplatzes auf dem Münsinger Hardt nun der Öffentlichkeit wieder zugänglich gemacht. Regierungspräsident Hubert Wicker, Landrat Thomas Reumann, Bürgermeister Mike Münzing und Dr. Dietmar Götze von der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben sind mehr als zufrieden, […]

Truppenübungsplatz schließt

REPORT: Soldaten gehen – was wird kommen? Rosige Aussichten zeigt die Schwäbische Alb, nicht nur von seinen Türmen. Die Schließung des Schießplatzes eröffnet neue Perspektiven. Für wen, erfahren Sie in SPHÄRE. Unsichtbar wie das hauchdünne Gestrick eines lichten Vorhangs zog sich ein imaginärer Wall quer durch das Schwäbische Alb-Land. Auf der einen Seite Münsingen, auf der anderen […]

Sprengkraft

Biosphäre schafft Arbeitsplätze. Berni Diether profitiert als Ers ter von dieser großen Entwicklung unserer Region.

Werte-Wandel

Leben: Münsingens Parksiedlung lockt Städter in die Biosphäre Wohnen und arbeiten, wo andere Urlaub machen. Professionelle Vermarktung und ansprechendes  Stadtprofil machen Münsingens Parksiedlung zum Geheimtipp auf der Alb.

TrÜP-Guides

Ab Mai 2006 bieten 25 Guides Exklusiv-Führungen auf speziellen Pfaden durch den ehemaligen Truppenübungsplatz.

Letzter Soldat geht nach Hause

23. 12. 2005: Der Countdown läuft, die letzten 60 Soldaten kehren nach über 100 Jahren dem Truppenübungsplatz Münsingen den Rücken. Ein letztes gemeinsames Frühstück unter Kameraden symbolisierte am Freitag das Ende einer Ära – dann krachten die Türen…

Letztes Frühstück – ab nach Hause

Altes Lager im Truppenübungsplatz nun endgültitg geschlossen 23. 12. 2005: Der Countdown läuft, die letzten 60 Soldaten kehren nach über 100 Jahren dem Truppenübungsplatz Münsingen den Rücken. Ein letztes gemeinsames Frühstück

Vor laufender Kamera

Sphäre-TV: Bürgermeister haben das Wort 16. 12. 2005: Die Bürgermeister der drei Anrainergemeinden um den Truppenübungsplatz skizzieren Konzepte, Ideen und Hoffnungen. Sehen und hören Sie im Internetfilm, welche Position in der Biosphäre Bad Urach, Münsingen und Römerstein einnehmen will. Film ab >>

Stichtag

UNESCO-Kriterien für das Biosphärengebiet mehr als erfüllt 12. 12. 2005: Regierungspräsident Hubert Wicker will der Landesregierung ein fertiges Konzept vorlegen. Die Kommunen sollen bis 13. Dezember Absichtserklärung, Korrekturwünsche und Ergänzungsvorschläge einreichen. Die UNESCO-Kriterien für das Biosphärengebiet sind mehr als erfüllt. Denn das künftige Biosphärengebiet umfasst bereits eine Fläche von insgesamt rund 450 Quadratkilometern. Neben den […]

Sphäre im Netz

Neues Online- und Print-Magazin über den Lebensraum Schwäbische Alb 29. 11. 2005: Die Online-Ausgabe des neuen Print-Magzins „Sphäre“ bereitet sich auf den großen Start am 1. April 2006 vor. Stuktur und erste Veröffentlichungen stehen schon Ende November im Netz. Am. 1. April wird die erste Ausgabe dieses neuen Insider und Touristik-Magazins mit Themen um und […]