Archiv nach Kategorien Ernährung

Zu den Wurzeln

Tradition & Handwerk: Der weite Weg der Kartoffel auf die Schwäbische Alb

Kartoffelfeste auf der Alb zelebrieren alljährlich die tolle Knolle. Trotzdem: Hierzulande befindet sie sich auf dem Rückzug, in Entwicklungsländern aber marschiert sie voran.

Nur vom Bauer

Chancen oder Risiken? Hohe Energiepreise, schwankende Lebensmittelpreise, verpfuschte Nahrung – Erzeuger und Verbraucher suchen neue Wege. Schon heute gilt die Biosphäre als Genießerland, Direktvermarkter geben dieser Entwicklung noch mehr Schwung.

Eifer mit Feuer

Tradition & Handwerk: Unser täglich Brot ist mehr Muße als Muss

Im Jahre 1808 zwang eine Verordnung der Alb die Backhäuser auf. Heute schätzen die Menschen das Brot aus dem großen Holzbackofen.

Regional ist genial

Wirtschaft: Regionale Produkte sind die Seele des Wirtschaftsleben auf der Schwäbischen Alb Entschleunigen und genießen – das Leben bietet mehr als Schnäppchen und Internet-Chat. Diese Alb-Produkte sind nicht bloß Ware, sie haben auch Geschichte. Als Botschafter für Qualität und Geschmack bereichern sie auch gesellschaftliches Leben. PDF-Download: Print-Artikel runterladen

Mutter Erde

Wer der Mutter Erde mehr nimmt, als sie gibt, steht nach nicht einmal einem halben Jahrhundert mit dem Rücken zur Wand. Die Biosphäre bietet Chancen für einen Wertewandel.

Heiße Liebe

REPORT: Obstanbau und Brennerei aus Liebe zur Heimat

Blühenden Streuobstwiesen im Albvorland verleihen dem Biosphärengebiet ein unverwechselbares Gesicht. Sie zu erhalten, ist das Ziel des Dettinger Edelbrenners Straßer.

Lebensgeist

Tradition & Handwerk: Scholderbeck – eine 100-prozentige Biobäckerei

Lebensgeist braucht Lebenskraft. Die nötige Vitalität aber steckt nicht in belasteten Äckern, sondern in reiner Natur. Davon ist Scholderbeck-Chef Bernd Sigel überzeugt.

Glückliche Kuh

Architektur & Landwirtschaft Landwirtschaft zum Wohlfühlen. Der Hof Ziegelhütte bei Ochsenwang am Randecker Maar lebt schon heute die Biosphäre von morgen.  PDF-Download: Print-Artikel runterladen

Herr der Dinge

REPORT: Gemüse-Abo aus Dapfen geht auf Überholspur

Landwirt Jürgen Weiss liebt Eigenständigkeit und unternehmerische Freiheit mehr als den Geldsegen aus Agrarsubventionen. Warum? Er hat das Vermarkten noch nicht verlernt.

Slow Food Story auf DVD

Die Geschichte einer Revolution durch Genuss Ab 11. Februar 2014 ist dieser beeindruckende Film als DVD verfügbar. Seit Oktober 2013 läuft dieser Film in deutschen Kinos.

Rettet die Milch

Grundsatzerklärung von Slow Food Deutschland zur Rohmilch

Unter dem Motto „Rettet die Milch!“ leitete Slow Food Deutschland auf der ordentlichen Mitgliederversammlung im Juni 2013 eine Rohmilch-Initiative ein. Das Thema soll in die Convivien getragen und auf gemeinsamen Veranstaltungen mit Partnern wie beispielsweise dem Bundesverband der Vorzugsmilcherzeuger erörtert werden.

Wie selbst gebacken

TRADITION: Flachswickel von Becka Beck

„Der Flachswickel ist eine schwäbische Spezialität“, beschreibt das Onlinelexikon Wikipedia minimalistisch. Für Heiner Beck ist der Flachswickel maximale Herzenssache.

Regional statt Import

Ernährung & Wirtschaft: Hartweizen auf der Schwäbischen Alb Regionales Getreide statt importiertem Hartweizen soll mittelfristig die Lieferkette beim Trochtelfinger Nudelhersteller ALB-GOLD transparenter und unabhängiger machen. Nachdem bereits gute Erfolge mit dem Einsatz von regional angebautem Gelbweizen in der Frischteigwarenproduktion erzielt werden, wird weiter auch nach Hartweizensorten für die Herstellung von getrockneten Spätzle und Nudeln gesucht. […]

Wenn Wein Wein ist

Neuffener Bioweine verwöhnen mit Urgeschmack Was zählt, ist der ursprüngliche Charakter der Traube. Der fruchtige, originäre Geschmack einer Rebsorte wird bei den neuen Bio-Weinen der Weingärtnergenossenschaft Hohenneuffen-Teck nicht von Chemie erschlagen. Auch wird bei dem BioCuvée-Rot-, als auch beim BioCuvée-Weißwein nicht im Weinkeller nachträglich getrickst.

Jagd im Staatswald wird bleifrei

Baden-Württemberg: Jagd im Staatswald ab 2014 bleifrei „Ab dem 1. April 2014 – dem Beginn des neuen Jagdjahres – kommt im baden-württembergischen Staatswald nur noch bleifreie Munition zum Einsatz. Damit will der Staatsforst, der dem Gemeinwohl in besonderem Maße verpflichtet ist, Vorbild sein und die Verbraucherinnen und Verbraucher vor Belastungen durch Blei schützen. Die Erfahrungen

Feuer im Herzen

Tradition & Handwerk: Schwäbischer Whisky, mehr als guter Geschmack

Versteckt liegt die Brennerei auf dem Hofgut Aglishardt im Herzen der Biosphäre. Dessen Brände jedoch sind in der internationalen Genießer-Szene wohl bekannt.

Nervenstark gewürzt

Weihnachtstress? Kein Problem. Sphäre-Autor Hans-Peter Eppler empfiehlt Nerven­kekse nach Hildegard von Bingens Art. PDF-Download: Print-Artikel runterladen

Die Magie des Essens

Ernährung & Wirtschaft Wenn aus Hartweizengrieß und frisch aufgeschlagenen Eiern ­feinste Spätzle und Nudeln entstehen, dann hat dies gewöhnlich nichts mit Zauberei zu tun. Es kommt vielmehr auf die Zutaten an, die schonende Herstellung und die Menschen, die diese Lebensmittel mit Hingabe produzieren. PDF-Download: Print-Artikel runterladen

Garten Eden

Streuobst: Den Apfel stilisierten viele Hochkulturen zum Sinnbild des Paradieses. Heute symbolisiert er als Streuobstfrucht Heimat und intakte Natur. PDF-Download: Print-Artikel runterladen

Sind Kühe glücklich auf der Alb?

Architektur & Landwirtschaft

Warum weiden hier die Kühe nicht im Freien, aber im Allgäu? Wie haben die Tiere früher ihr Dasein gefristet, wie leben sie heute? Geben moderne Stallungen biosphärengerechten Bewegungsspielraum? Sphäre klärt auf.

Gedeih und Verderb

Landschaft & Pflanzen  Der Weißdorn ist uns ausgeliefert. Im Wandel der Landwirtschaft verschwand diese unauffällige Heckenpflanze aus dem Auge und aus dem Sinn. Doch Kenner wissen, wo sie wächst und schätzen ihre Heilkräfte. PDF-Download: Print-Artikel runterladen

Streuobst ist Herzenssache

Dettinger Rosstriebskellerei präsentiert neuen Apfelschaumwein „Herzog“ Hans Knauer von der Rosstriebkellerei liebt die malerischen Streuobstwiesen rund um seine Gemeinde Dettingen im schönen Ermstal. Gerade im Frühling unterrahmen die schneeweißen Baumblüten um seinen Heimatort das Schwäbische Alb-Gebirge, das sich gegen den kristallklaren Mai-Himmel abgrenzt. Das seine Heimatliebe einmal in einer Reihe Schaumweine mündet, die sein ideales Landschaftsbild in […]

Brot aus alten Weizensorten

Engagement für nachhaltige Produktion und den Erhalt regionaler Rohstoffe EiszeitQuell und BeckaBeck präsentieren das Eiszeitbrot Reutlingen/Römerstein, 14. März 2012. Heinrich Beck, Geschäftsführer von BeckaBeck, engagiert sich seit vielen Jahren für den Anbau ursprünglicher Getreidesorten. Heute überreicht er einen Scheck über 2.500 Euro an Berthold Heyden, Züchter des Keyserlingk-Instituts, dem Verein zur Förderung der Saatgutforschung im […]

Schwäbische bleibt schwäbisch

Schwäbische Spätzle / Schwäbische Knöpfle ab sofort EU-weit geschützt Die Schwäbischen Spätzle sind ab sofort aufgrund ihrer Qualität, ihrer langen Tradition und des damit verbundenen besonderen Ansehens europaweit mit verbindlichen Vorgaben für die Herstellung der Produkte als regionale Spezialität geschützt. Die EU-Kommission hat am Donnerstag

Biosphäre sucht Vorbilder

Partner-Initiative des Biosphärengebiets wird auf verarbeitende Betriebe ausgeweitet  82 zertifizierte Partner hat das Biosphärengebiet Schwäbische Alb bislang – aus den Bereichen Gastronomie, Hotellerie, Natur- und Landschaftsführer, Bildung sowie Informationszentren. Es sind allesamt Betriebe und Dienstleister, die sich in herausragender Weise für Regionalität, Nachhaltigkeit und Servicequalität einsetzen und somit Vorbildfunktion in der Region übernehmen. 

Ritterschlag für Dickkopfweizen

Bundesanstalt nimmt Schwäbischen Dickkopf-Landweizen in Rote Liste gefährdeter Nutzpflanzen auf – 2012 erste größere Ernte  „Man muss essen, was man retten will“, lautet die Devise von Jan Sneyd, pensionierter Professor der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt in Nürtingen (HFWU). Und der Erfolg gibt ihm Recht. Vorrangig unterstützt durch das Traditionsbäckerhaus Veit in Bempflingen erfolgte jetzt so […]

Auf den Spuren der Gentechnik

Ernte-Monitoring 2011 für Baden-Württemberg veröffentlicht Nur äußerst selten Spuren von gentechnisch veränderten Organismen Verbraucherschutzminister Alexander Bonde: „Die Bürgerinnen und Bürger wollen kein gentechnisch verändertes Essen – das sollte auch die Bundesregierung endlich zur Kenntnis nehmen“

Mehr Wein als Wasser

Landschaft & Geschichte: Pfullinger Trinksitten

Die Römer brachten den Pfullingern den Wein. So lernten nicht nur die sonnenverwöhnten Badener die süßen Früchte schmecken, auch die Menschen an den unterkühlten Hanglagen der Alb suchten nach Wärme und Licht für ihre Trauben.

Frisch aufgebrüht

Sie, liebe Leser, können mit Sphäre Ihren eigenen Bio­sphärentee aufbrühen. Sphäre-Autor Hans-Peter Eppler und Apotheker in Laichingen klärt über die Wirkung der einzelnen Zutaten auf.

Fit durch den Winter

Gesundheit: Das Biosphärengebiet als Skilanglauf- und Jogger-Paradies Regen, Schnee, Wind und Dunkelheit – die kalte Jahreszeit hält uns oft im Haus. Folge: Das Risiko für eine laufende Nase oder eine Erkältung wächst. Unser Abwehrsystem ist in dieser Jahreszeit stark gefordert. Doch mit ausgewogener Ernährung, regelmäßiger Bewegung und ausreichend Schlaf kommen Sie fit durch den Winter. […]

Auf die Finger schauen

Ernährung & Gesundheit: Interview mit Irmgard Freidler, Geschäftsführerin  von ALB-GOLD in Trochtelfingen Print runterladen Landschaftsschutz mit Messer und Gabel? Ja. Ihr Einkaufswagen bestimmt, welche Lebensmittel angebaut werden, wie angebaut wird und woher die Rohstoffe kommen. „Regional und saisonal“, lautet zwar die einfache Formel, doch nicht immer lassen sich Herkunft und Qualität der Lebensmittel auch beurteilen. […]

Energiepflanze Raps

Energie vom Acker Bioenergie wird aus erneuerbaren Energieträgern, der so genannten Biomasse gewonnen. Zur Biomasse zählen vor allem Biogas, Holz, Pflanzenöle, Stroh und Raps. Biomasse

Buchvorstellung: Baumpflege

Buchvorstellung: Mit dem Remstal-Rebell schneiden Obstbauern gut ab Mit der Devise „Wenig Äste, viel Licht, viel Qualität“ löste der Remstal-Rebell Helmut Palmer den „Württembergischen Obstbaukrieg“ aus. Längst hat der von Palmer propagierte „Oeschberg-Schnitt“ Schule gemacht. Denn der Erfolg dieses Schnittes hat  ihm recht gegeben: Die Früchte werden groß und zuckerreich,

40 Jahre Bioland

Bioland ist ein Lebensgefühl Bioland wird 40. Was kaum einer weiß: Die Wiege der Offensive für mehr Gesundheit und heimischen Geschmack liegt am Fuße der Schwäbischen Alb, im Biosphärengebiet – genauer in Pfullingen Honau. Diese als Gegenbewegung

Landesregierung startet Bio-Offensive

Land wird Umstellung auf Ökolandbau künftig wieder fördern „Viele Menschen in Baden-Württemberg greifen gezielt auf regional und ökologisch erzeugte Lebensmittel zurück. Das Potenzial, das sich aus diesem Verbraucherverhalten für unsere Land- und Ernährungswirtschaft ergibt, ist noch nicht ausgeschöpft“, sagte der baden-württembergische Minister für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, Alexander Bonde bei der traditionellen Auftaktveranstaltung des

Atompilz

Atomunfall: Pilze, Fischprodukte und Algen aus Japan vorsorglich untersucht Der baden-württembergische Verbraucherschutz-Minister Rudolf Köberle hat ein vorsorgliches Überwachungsprogramm für ostasiatische und pazifische Importprodukte gestartet. „Wir gehen bislang nicht davon aus, dass der tragische Atomunfall in Japan Auswirkungen auf die Lebensmittelsicherheit im Land hat“, sagte Köberle, am

Alblinsen für Genießer

Alblinsen erfreuen sich bei Genussmenschen zunehmender Beliebtheit „Als vor wenigen Jahren die zwei verschollen geglaubten ursprünglichen Alblinsensorten nach aufwendiger Suche im russischen Sankt Petersburg wiederentdeckt wurden, sprach die Fachwelt von einem kleinen Wunder.

Buffallo Bill

Büffel bieten mehr als Gaumenfreuden Nach 300 000 Jahren kehrt der Büffel zurück. Wunderpfitzig wie der Teufel“, schmunzelt Schwaben-Cowboy Willi Wolf, als seine Büffel sich beim Besuch der SPHÄRE wie Schaulustige am Zaun aufreihen. Wer wildschnaubende Bestien erwartet hat, der ist beruhigt: Der „bubalus albensis“, zu Deutsch Albbüffel, ist friedfertig und vor allem an der praktischen […]

Urviecher

Alb-Büffel: Innovation Wasserbüffel auf der Schwäbischen Alb? Vor 300000 Jahren grasten riesige Herden