Archiv nach Kategorien GPS-Wandertouren

GPS-Tour (Ehingen): Rund um Briel

GPS-Wandertour (Ehingen): Rund um Briel
Briel – Kätheren Kuche – Schunter Höhle

Noch vor 200 Jahren haben hier Menschen in Höhlen gelebt. Und das Schlimmste daran? Sie muss­ten noch dafür bezahlen. Die historischen Stationen dieser zauberhaften Tour schärfen die verklärte Retrospektive.

GPS-Tour (Lauterach): Tal ohne Fluss

GPS-Wandertour: Tal ohne Fluss (Lauterach)
Lautertal: 16,3 km ab Parkplatz Lauter bei Unterwilzingen – Lautertal flußabwärts – Historische Säge (Abzweig ins Wolfstal) – Wolfstal aufwärts Richtung Norden – in einer Schleife oberhalb Erbstetten zur Ruine Wartstein –bergab ins Lautertal – zum Ausgangspunkt zurück (gegen Uhrzeigersinn beschrieben)

Im Wolfstal fließt kein Wasser, umso mehr in der lieblich mäandrierenden Lauter. Auf dieser Tour aber erleben Sie weitere Kapriolen der Natur und Kulturhistorisches der Menschen.

GPS-Tour (Hütten): Talspinne

GPS-Tour:
Gundershofen – Hütten – Sondernach – Mehrstetten

Hinter der Alb ist vor der Alb, je nachdem, ob Sie das zerklüftete Gebirge vom Neckar oder der Donau betrachten. Hier aber sind Sie mitten in der Alb, tief zwischen Schluchten und Tälern.

GPS-Tour (Wiesensteig): Albtraufgänger

Wiesensteig – Geislingen: Albtraufgänger – 100 km Aussicht

Fernwanderrouten gibt es viele, doch die wenigsten schließen sich zu einer Rundtour. Die 100 Kilometer Trailvergnügen des „Albtraufgänger“ umrunden das Obere Filstal auf den aussichtsreichsten Pfaden der Alb.

GPS (Sonnenbühl): Grenzenlos

GPS-Tour: Die Schatzinsel (Seeburg)

GPS-Tour: Die Schatzinsel (Seeburg)
Seeburg – Trailfinger Schlucht – Uhenfels – Seeburg

Selbstbewusst trotzen die Seeburger dem Wertewandel der Moderne. Sie lieben diesen Flecken Erde wie nie zuvor, hegen Geschichte und pflegen Tradition.

GPS-Tour (Bebenhausen): Schönbuch

GPS-Tour:
Schönbuch – ab Parkplatz Bebenhausen, bei Tübingen – See, Biotop Teufelsbrücke – Alb-Blick, Königliche Jagdhütte, 530 m – in einer Schleife über traumhafte Wege zum Ausgangspunkt zurück (13,6 km)

Der Naturpark Schönbuch belegt : 40 Jahre Schutzstatus genügen, um ein exklusiv andersartiges Landschaftsbild entstehen zu lassen. Der Schönbuch ist daher an Ursprünglichkeit nur schwer zu überbieten.

GPS (Immendingen): Hin und weg

GPS-Tour (Lenningen): Hexensprung

Ein Bäuerlein soll einst mit seinem verhexten Kalb über Lenningen gesprungen sein. Schöner allerdings ist es, zu Fuß zwischen Kirschbäumen im Tal und über Felsen in der Höh´ zu wandeln.

GPS-Tour (Münsingen): Herrschaftszeit

Münsingen: Rad- und E-Biketour – Burgen im Großen Lautertal, Wimsen und Marbach

Burgherren waren oft Gefangene ihrer dicken Mauern. Im Winter kamen sie kaum heraus. Ihr Alltag war hart und straff organisiert. Das Zerrbild von abenteuerlustigen Rittern prägten Dichter der Romantik.

GPS-Tour (Gutenberg): Kälteloch

GPS (Grabenstetten): Freie Sicht

GPS-Urlaubsinfo: Reutlingen

Reutlingen: Stadt trägt Alb im Herzen

Das Biosphärengebiet dient Reutlingen nicht alleine als Kulisse zwischen den spitzen Giebeln der mittelalterlichen Straßenzüge. Vielmehr definiert die Natürlichkeit der Alb den Anspruch an Wohn- und Lebensqualität dieser Stadt.

GPS-Tour (Bad Boll): Sinneswandel

GPS-Tour: Sinneswandel

Hier spricht der Wald und nicht didaktisch trockene Infotafeln. Bad Boll gibt der Formsprache unserer Natur das Wort. Über Auge, Hand und Füße kommuniziert dieser besondere Naturlehrpfad mit unserem Verstand.

GPS-Tour (Bad Urach): Maximale Sicht

GPS-Wandertour: Maximale Sicht

Erleben Sie das Biosphärengebiet von der erhabenen Seite. Diese Kernzonen-Wanderung führt auf schmalen Trampelpfaden an der hohen Felsflanke über dem Ermstal entlang.

GPS-Tour: Pfullinger Sagenweg

Holzkunst erzählt – In Pfullingen Anekdoten laufend erleben.

D ie Nachtfräuleins (Foto) gemeinsam mit der sagenhaften Urschel im Ursenberg stehen im Mittelpunkt der Pfullinger Sagenwelt – bis heute. Deshalb möchte das Echaz-Städtchen große und kleine Besucher zu einer Zeitreise einladen – zu Fuß entlang eines ausgeschilderten Sagenwegs.

GPS (Weilheim): Drachentot

Nichts ist beständiger als Veränderung. Auch an der Alb nagt der Zahn der Zeit. Der Trauf weicht jährlich 1,6 Millimeter zurück. Der harte Kern der vulkanischen Limburg war einst Teil des Gebirges. Zurück blieb dieser Kegel.

Spezial: Die Alb erfahren

Biken und Etappenwandern liegen im Trend. Zurück zum gesunden Biorhythmus statt getaktetem Arbeitstag: Schweiß, Anstrengung – Bärenhunger danach. Wenn Sie abends todmüde ins Bett fallen, sind die Alltagssorgen gefühlte 100 Tage entfernt.

GPS (Westerheim): Quell der Freude

GPS-Urlaubsinfo: Münsingen

Münsingen: Im Zentrum des Biosphärengebiets

Münsingen besticht mit seinen herausragenden Ausflugszielen wie den ehemaligen Truppenübungsplatz, das wild-romatische Lautertal oder die Ausstellung im Biosphärengebietszentrum.

GPS-Tour: „Tour de Sphäre“

Erleben Sie die Schwäbische Alb kompakt. Auf der exklusiv in die Karte eingezeichnete 48,3-Kilometer-Tour rund um den ehemaligen Truppenübungsplatz erleben Sie im Zeitraffer den Wechsel der urigen Landschaftsbilder der Alb. Tiefe Schluchten und Täler, liebliche Ortschaften, karge Höhenrücken, dichte Wälder und alle Türme des Platzes – nach dieser Tour wissen Sie mehr von der Alb.

GPS-Urlaubsinfo: Römerstein

Römerstein Auf Tuchfühlung mit der Natur

Die höchst gelegene Gemeinde des Biosphärengebiets bietet viel Aussicht, Einsicht und Weitsicht in Landschaft, Geschichte und Lebensweisen.

GPS-Tour (Ehingen): Quer zum Lautertal

Ehingen/Donau – Erbstetten übers Lautertal nach Hayingen

Viele Wanderer und Radler schwimmen mit dem Strom – abwärts durchs traumhafte Lautertal. Doch erst quer zur Fließrichtung wecken verwundene Trampelpfade und wilde Täler die Entdeckerlust.

GPS-Urlaubsinfo: St. Johann

St. Johann Pferde prägen das Land

St. Johann besteht aus sechs Teilgemeinden. Diese ursprünglichen Dörfer liegen eingebettet in sanfte Höhenzüge auf dem Dach des Biosphärengebietes Schwäbische Alb.

GPS-Touren und -Geräte Sonderdruck

Kaufberatung: GPS-Geräte erweitern den geographischen Horizont

Wissen macht frei: Wo liegt Frankenhofen, schon mal was von Schlattstall gehört? Was könnte Unterwilzingen sein? So wie Wikipedia – nein das ganze Internet den Durst in allen wissenschaftlichen Bereichen stillt, entwickelt das Web auch unser geographisches Bewusstsein. GPS-Outdoorgeräte schenken Wanderern und Freizeitsportlern die Vogelperspektive.

GPS-Tour (Pfullingen): Himmel & Erde

GPS-Wandertour: Himmel trifft Erde

Wer den Himmel auf Erden sucht, wird selten fündig. Es sei denn, er steigt die 112 Stufen des Schönbergturms hinauf. Hier oben liegt die Erde zu Füßen umspannt vom sommerklaren Firmament.

GPS-Tour (Filstal): Albtrauf-Trail

GPS-Wandertour: Albtrauf-Trail (Filstal)

Geheimtipp, Einsamkeit, – superweicher Waldboden oberhalb Bad Ditzenbach weckt Wanderslust. Der Pfad schlängelt sich ab dem Fels „Tierstein“ bis Türkheim am Südhang entlang.

GPS-Tour (Mössingen): Dufte Sache

GPS-Wandertour: Dufte Sache

Mössingen ist als Blumenstadt bekannt. Nun macht sie sich bei Wanderern einen Namen. Das Rezept des neuen Dreifürstensteigs: In der Konzentration liegt die Kraft als Quelle des Erfolgs.

GPS-Tour (Münsingen): Skilanglaufnetz

GPS-Tour 1 (Römerstein): Abenteuer Kernzone

GPS-Tour:
Römerstein-Böhringen – Strohweiler – Erdtal – Schlattstall – Lange Steige- Böhringen (12 km)

Erleben Sie die felsige Natur im dunklen und engen Erdtal. Der Trail führt vorbei am Lauter-Ursprung in Schlattstall hinauf durch die wilde und dunkle Lange Steige – gesäumt von Blockhalden und alten Baumriesen. Hier können Sie Kernzone erleben – Biosphäre pur.

GPS-Tour (Dettingen): Höllenlöcher

GPS-Tour:
Dettingen Erms – Calverbühl – Höllenlöcher – Turm Hohe Warte – Grüner Fels – Rossfeld

Geopark pur – auf dieser Wanderung zeigt die Schwäbische Alb, dass dieses Gebirge Geschichte hat. Die Erde lebt, dies können Sie auf dem mächtigen Vulkanrest Calverbühl fühlen und im Höllenloch spüren.

GPS-Tour: Biosphärenrunde

Bike-Route: Die Schwäbische Alb aktiv mit dem Rennrad und Motorrad erfahren

Land und Leute im Zeitraffer – dies ist das Motto der Biosphären-Rennradtour über die Hochfläche der Schwäbischen Alb. Wenig Verkehr und viel Abwechslung für Aug´und Bein sind der Lohn für diese süße Pein.

GPS-Tour: Streuobstland Owen

GPS-Tour: Streuobstland Owen
Owen – Burg Teck – Heidengraben (14,7 km)

Albstädtchen mit Profil. Nicht nur ordentlich Höhenmeter kann der Wanderer rund um Owen sammeln, sondern auch prägende Eindrücke vom Streuobstland zwischen Burg Teck und Heidengraben.

GPS-Tour (Reutlingen): Alb im Herzen

Biosphärenportrait: Reutlingen

Das Biosphärengebiet dient Reutlingen nicht alleine als Kulisse zwischen den spitzen Giebeln der mittelalterlichen Straßenzüge. Vielmehr definiert die Natürlichkeit der Alb den Anspruch an Wohn- und Lebensqualität dieser Stadt.

GPS-Tour 2 (Römerstein): Reise in die Vergangenheit

GPS-Tour:
Römerstein-Zainingen – Kirche – Halde – Schuppen – Truppenübungsplatz – Turm Waldgreuth – Turm Hursch – Zainingen (8 km)

Zurück zu den Wurzeln führt Sie diese Wanderreise in doppelter Hinsicht. Einerseits durch das schöne Albdorf, in dem die Tradition noch atmet, andererseits in eine über 100 Jahre konservierte Traumlandschaft, die es in Baden-Württemberg so kein zweites Mal gibt – den ehemaligen Truppenübungsplatz vor den Toren Zainingens.

GPS-Tour: Hayingen-Zwiefalten

GPS-Wandertour: Hayingen-Zwiefalten
Zwiefalten – Achtal – Wimsener Höhle – Glastal – Hayingen (17 km)

Hinter den sieben Bergen, bei den sieben Zwergen. So dürfte sich Grimm seine Märchenlandschaft vorgestellt haben. Die Sphäre-GPS-Wanderung zwischen Hayingen und Zwiefalten macht daraus Realität.

GPS-Schneetour: Truppenübungsplatz

Winterwandertipp ehem. Truppenübungsplatz: Sphäre empfiehlt drei Schneetouren

Schwäbisch Sibirien nennen Einheimische dieses karge Land­. Die Hochfläche des alten Militärplatzes Münsingen ist tatsächlich kälter, windiger, aber auch schöner als anderswo. Genießen Sie 45 etraweiße, autofreie Kilometer für Wanderer gespurt.

GPS-Tour (Fernwanderung): Von Nord nach Süd

GPS-Tour
Fernwanderweg (71 km): Biosphärentour (Reutlingen – Schelklingen)

Wie nahe eine Stadt an – nein, besser mit der Natur verbunden sein kann – zeigt diese 71-Kilometer-Etappenwanderung von Reutlingen nach Schelklingen. Schonder erste Wegabschnitt hinauf zur Eninger Weide, dem erhabenen Wiesenplateau, lieferte den ersten Vorgeschmack auf das anspruchsvolle Profil. Es gilt, einen eigenen Rhythmus zu finden, auf den schmalen, steilen Pfaden quer durch das Biosphärengebiet Schwäbische Alb.

GPS-Touren: Reutlingen

GPS-Download >> Tourismus: Reutlingen mit drei GPS-Ausflugstouren auf  Sphäre-Online präsent Die Stadt Reutlingen wird Partner der Interaktiven Karte von SPHÄRE-Online / Stadtmarketing GmbH lässt drei GPS-Touren ausarbeiten / Weitere Gastronomen nutzen Netzwerk der SPHÄRE-GPS-Reisezielberatung

GPS-Tour (Grabenstetten): Heidengraben

GPS-Tour (Grabenstetten): Heidengraben
Grabenstetten – Heidengraben – Schleife 1 über Falkensteiner Höhle – Schleife 2 über Schreckenfels und Erdtal (8,1 km)

Wie eine Insel aus dem Wasser erhebt sich die Alb-Ebene zwischen Hülben, Erkenbrechtsweiler und Grabenstetten. Grabhügel und Befestigungswälle beweisen: Auch die Kelten lebten und liebten die Nähe der Wolken.

GPS-Tour: Schwäbische Alb Pfadfinder

GPS-Tour (Rechtenstein): Donautal-Braunsel-Lautertal

Unterwilzingen – Lautertal nach Osten – Gasthof Laufenmühle – Historische Tuffsteinsäge –
Bismarckstein – Rechtenstein – Donau nach Westen – Braunsel – Schelmental – Unterwilzingen (13 km)

Mehr Abwechslung geht nicht. Karge Höhen, wilde Pfade. Sanft schlängelt sich die Lauter im engen Tal, träge gleitet die Donau durch sumpfige Auen. Dazwischen Einblicke und seltene Weitblicke.

GPS-Tour 3 (St. Johann): Im Wald über die Alb

Lonsingen Breinsberg – Lonsinger Tal- Gaichental – Heutal – Schützenhaus – zurück zur Hütte Breinsberg (15,2 km)

Das St. Johanner Wiesenland wird gerahmt von üppigen Waldflächen. Diese Tour entführt Sie in die Einsamkeit. Besonders reizvoll sind die sanften Talauen und Lichtungen. Diese Strecke eignet sich auch für Radfahrer.

GPS-Radtour 2 (St. Johann): Dach der Alb

Radtour Gestütshof St. Johann – Heerstraße – Lonsinger Tal – Degental – Zizelhäuser Tal (Gächinger Lauter) – Gächingen – Auental – Upfingen – Römischtal – Rutschenfelsen – Fohlenhof – Hohe Warte – Gestütshof St. Johann (29,3 km)

Radfahrer und Inliner aufgepasst. Die sanften Hügel, die lieblichen Trockentäler des Biosphärengebietes bei St. Johann erlauben ausgedehnte Touren mit nur wenig Höhenmetern.

GPS-Tour 1 (St. Johann): Alb-Kante

St. Johann

Strecke A: 11 km/ Rund um Eppenzill / 2,5 Stunden
Strecke B: 12 km / Auentalsee, Upfinger Steig / 3 Stunden
Erleben Sie das Biosphärengebiet von der erhabenen Seite. Diese Kernzonen-Wanderung führt auf schmalen Trampelpfaden an der Felsflanke hoch über dem Ermstal.

GPS-Tour 1 (Reutlingen): City-Runde

Reutlingen – Marktplatz – Heimatmuseum – Friedrich-List-Gymnasium – Marienkirche – Naturkundemuseum – Kleinste Gasse der Welt – Stadtmauerhäuser – Markthalle – Echazufer – Pomologie – Tübinger Tor – Nikolaikirche – Marktplatz (4,3 km)

Erleben Sie Reutlingen. Die historische Altstadt bietet sowohl in seiner Ausdehnung, als auch wegen seiner eindrucksvollen Architektur Anschauungsstoff für einen schönen Ausflugstag.

GPS-Tour 3 (Reutl.): Gönninger Seen

Reutlingen-Gönningen

(Tour A Bike) Malerische Naturkulisse der Gönninger Seen (22,8 km)
(Tour B Hike) Faszinierender Tuffstein und Gönninger Seen (11,9 km)
Beide nun hier beschriebenen Rad- und Wandertouren haben Gönningen als Wendeschleife zum Ziel. Einen ausgedehnten Waldrücken gilt es zu überwinden und zu erleben, bevor die Farbenpracht der Gönninger Tulpenblüte lacht. Mehr Abwechslung kann ein Wandertipp kaum bieten. Denn: Diese Tour lässt auch die Biosphärenkernzone um den Stöffelberg hautnah erleben.

GPS-Tour 2 (Reutlingen): Achalm-Trek

Reutlingen – Marktplatz – Marienkirche – Planie – Treppenanstieg der Sommerhaldestraße – Aussichtsturm Achalm – zurück über Restaurant Achalm – Treppenabstieg zur Burgstraße – Marktplatz (6,7 km)

Diese Stadt zwischen Wald und Wiesen ist namhaftig ein Stück Biosphäre. Das spürt man, das riecht man und auch Sie können es erleben – bei einem aufmunternden Marsch zum Aussichtsturm auf der Achalm, Reutlingens Wahrzeichen.

GPS-Tour 3 (Römerstein): Familientour

Römerstein-Böhringen – Böhringen – Burgbrunnen – Brückle – Turm Römerstein (5,4 km)
Römerstein-Donnstetten – Donnstetten – Skilift/Bobbahn – Turm Römerstein (4,3 km)

Viele Wege führen zum Römerstein. Diese beiden GPS-Routen hier aber sind die urigsten Trails auf die 874 Meter erhabene Anhöhe der Alb.

GPS-Tour (Römerstein): Skilanglaufnetz

Römerstein (730m – 890m) Skilanglauf-Loipennetz

Römerstein bietet eines der größten Skilanglaufnetze auf der Schwäbischen Alb. Knapp 60 Kilometer durch Wälder, über Höhen und Täler warten nur darauf, von Ihnen unter die schnellen Bretter genommen zu werden. Gemeinsam mit dem Spurennetz Westerheim und Schopfloch können Sie weit über 100 Kilometer mit den Langlaufskiern wandern und sporteln. Dabei bietet die sieben Römersteiner Schleifen von 4 bis 13 Kilometern Länge vielfaltige Naturerlebnisse.