GPS-Tour (Münsingen): Herrschaftszeit

GPS-Top-TourenGemeindeportraitsPromotion
Gruibingen - Lichtenstein (Fernwanderung): Albsteig (HW1)Münsingen: GPS-Urlaubsinfo und GPS-LoipenkarteBad Urach: Albthermen
Achalm-Urspring (Fernwanderung): Von Nord nach SüdReutlingen: GPS-UrlaubsinfoLaichingen-Feldstetten: Gasthof Hotel Post
Ehem. Truppenübungsplatz: Alle offenen WegeRömerstein: GPS-Urlaubsinfo und GPS-LoipenkarteRömerstein: Camping Lauberg
Ehem. Truppenübungsplatz: „Tour de SPHÄRE“St. Johann: GPS-Urlaubsinfo
Ehem. Truppenübungsplatz: Drei SchneetourenWesterheim: GPS-Loipenkarte
Mit dem Mountainbike, Rennrad oder Motorrad die Schwäbische Alb erfahren
Bad Boll: Sinneswandel / Höhenweg
Bad Ditzenbach / Filstal: Albtrauftrail
Bad Urach: Hanner Fels
Bad Urach / Seeburg: Die Schatzinsel
Blaubeuren: Felsenstieg
Dettingen-Erms: Calverbühl - Höllenlöcher
Ehingen: Bierwanderweg bei Nacht
Ehingen-Erbstetten: Quer zum Lautertal
Ehingen: Rund um Briel
Geislingen: Albtraufgänger – Runde Sache
Grabenstetten: Albrandtour
Grabenstetten: Kelten am Heidengraben
Hechingen-Schlatt: Kirchenköpfletour
Hayingen-Zwiefalten: Achtal - Wimser Höhle - Glastal
Immendingen: Donauversinkung
Lauterach: Tal ohne Fluss
Lenninger Tal: Gutenberger Höhle
Lenninger Tal: Hexensprung Owen
Lenninger Tal: Streuobstland Owen
Mössingen: 3Fürstensteig
Münsingen: Herrschaftszeit (E-Bike-Tour)
Münsingen: hochgehgrenzt
Münsingen: Skilanglaufnetz
Pfullingen: Himmel & Erde
Pfullingen: Sagenweg Kernzone
Rechtenstein: Lebensader Wasser
Reutlingen: Gönninger Seen
Reutlingen: City-Runde
Reutlingen: Achalm-Trek
Römerstein: Abenteuer Kernzone
Römerstein: Reise in die Vergangenheit
Römerstein: Familientour
Römerstein: Skilanglaufnetz
Schelklingen-Gundershofen: Talspinne
Schönbuch: Wildwald
Sonnenbühl: Grenzgängerweg
St. Johann: Alb-Kante
St. Johann: Radtour übers Dach der Alb
St. Johann: Im Wald über die Alb
Weilheim: Drachentot (Limburg)
Westerheim: Quell der Freude (Filsursprung)
Wiesensteig: Albtraufgänger – Runde Sache

———————————

Podcast SPHÄRE-Audio GPS-Download >>

Münsingen: Rad- und E-Biketour – Burgen im Großen Lautertal, Wimsen und Marbach

Burgherren waren oft Gefangene ihrer dicken Mauern. Im Winter kamen sie kaum heraus. Ihr Alltag war hart und straff organisiert. Das Zerrbild von abenteuerlustigen Rittern prägten Dichter der Romantik.

PDF-Download: Print-Artikel runterladenPDF-Download: Print-Artikel runterladen

  Lautertal_Wasser3BFW2610

GPS-Tour (Münsingen): Herrschaftszeit

Burgherren waren oft Gefangene ihrer dicken Mauern. Im Winter kamen sie kaum heraus. Ihr Alltag war hart und straff organisiert. Das Zerrbild von abenteuerlustigen Rittern prägten Dichter der Romantik.

 

  • Start/Ziel: Bahnhof Münsingen, Mobilitätszentrum
  • ■■ Radtour: 59,2 km / 1049 Hm.
  • Höhe: min/max 585/800 m
  • Fahrzeit: 3-4 Std. / mittel
  • Pause: Burg Derneck, weitere siehe rechts
  • Sehenswert: Burgen und Ruinen, Wimsener Höhle, Bauernhausmuseum Ödenwaldstetten

SPHÄRE-Steckendaten/-Profil

 Karte_Muensingen_e_bike_tour

 

GPS-Wandertour: Herrschaftszeit

Ein Stück Vergangenheit wartet hinter dem Torbogen der Burg Derneck. Kinder stürmen – sie verstecken sich und lauern in spielerischer Ritterpose zwischen den Mauerresten. Ein kleines Abenteuer erwartet die Radler, die sich hier Zeit nehmen für ein Vesper oder gar eine Übernachtung.

Burg_DERNECK Burg Derneck

Doch so herrschaftlich die goldgelben Kalksteinmauern im Abendlicht des 21. Jahrhunderts leuchten, so trist und düster wirkten sie 600 Jahre zuvor: Wie ein engagierter Firmenchef, der kaum die vier Wände seines Büros verlässt, legte auch der arbeitsreiche Alltag die Burgherrn an die kurze Leine. Die Herrschaft organisierte tagein, tagaus, dass die Leibeigenen die umliegenden Felder bewirtschaften. Säen, ernten, mähen und roden. Zimmerleute, Burgwachen, Mägde kümmerten sich um das Anwesen und um das Wohl ihrer Herren. Die Degenhards aus Gundelfingen errichteten um 1350 ihre Burg in Nachbarschaft zu weiteren 20 Burgen im Großen Lautertal zwischen der Quelle bei Offenhausen und der Mündung bei ­Lauterach: Die schönsten entlang der GPS-Radtour nennen sich Burg und Schloss Buttenhausen, Hohenhundersingen, Bichishausen, Niedergundelfingen, Hohengundelfingen.

Lautertal_Spitzer_Jurafels_ Lautertal bei Bichishausen

Auf kleineren Festungen musste die Herrschaft nicht nur verwalten, sondern auch anpacken. Eine Burggesellschaft war eine Zwangsgemeinschaft. Während der kalten Wintertage ging kaum jemand vor das Tor, denn auf den Feldern gab es nichts zu tun. Alle warteten auf die Wärme des Frühlings. Die Adligen hausten zwar in opulenten Gemächern, doch geschlafen haben sie in einer Art Zimmer im Zimmer – in ihrem Himmelbett. Der schwere Vorhang ringsum schützte gegen die frostige Zug­luft im Raum.

Die adlige Speisekarte unterschied sich in der Menge, aber wenig in der Art von der des Gesindes. Die Kartoffel kannte man in Europa erst nach der Entdeckung Amerikas. Den Reis kultivierten nur die Chinesen, Nudeln war die Domäne der Sizilianer. Den Älblern blieb Getreide als Hauptzutat für fast jede Mahlzeit, meist Brei (Hirsebrei und Hafermus). Brot, Milch und Eier, ganz selten Fleisch rundeten den Speiseplan ab. Der Burggarten erfreute mit Erbsen, Linsen, Bohnen, Rüben, Sellerie oder Lauch. Natürlich immer nur während der Erntezeit.

Eine Reife- oder Schonzeit genoss damals der adlige Spross. Anders als der Nachwuchs der Leibeigenen konnten die Herrenkinder spielen – mit dem hölzernen Ritterschwert. Wie die Kids heute stürmten und lauerten sie. Wenn ihre Gefechte zu hitzig wurden, gingen sie baden – einfach hinunter in die frische Kühle der Lauter im Tal.

 

Pedalritter: Reise ins Mittelalter per Fahrrad oder E-Bike

wimsener_hoehle_84FB0616 Wimsener Höhle

Die Tour startet am Mobilitätszentrum Münsingen und führt über die Fauserhöhe ins schöne Große Lautertal bis nach Indelhausen und dann Richtung Hayingen. Nachdem Sie Hayingen durchquert haben, kommen Sie zur Wimsener Höhle, die als einzige Höhle in Deutschland nur mit dem Boot befahren werden kann (Foto). Weiter geht es auf die Albhochfläche nach Ödenwaldstetten zum Bauernhausmuseum oder zur Hausbrauerei Speidel. Die Tour führt Sie dann zum Haupt- und Landgestüt Marbach, dort kann man noch mal eine Rast einlegen und die Ruhe an der Großen Lauter genießen. Zurück geht es dann vorbei am Schloss Grafeneck weiter bis nach Münsingen.

 

Für den kleinen Hunger

  • Buttenhausen Café Ikarus
  • Bichishausen Gasthof Hirsch
  • Bichishausen Bootshaus Lauter 
  • Hundersingen Gasthof Rössle 
  • Gundelfingen Ferienhotel Wittstaig 
  • Gundelfingen Bauhofstüble 
  • Münzdorf Burg Derneck 
  • Indelhausen Hotel Gasthof Hirsch 
  • Indelhausen Lautertaleis
  • Hayingen Gasthof Friedrichshöhle
  • Hayingen Lauterstüble/Feriendorf 
  • Hayingen Gasthof Kreuz 
  • Hayingen Müller´s Gugelhupf 
  • Ödenwaldstetten Gasthof Lamm 
  • Marbach Gestütsgasthof Marbach 

( = E-Bike-Ladestation vorhanden)

——————————————————-

PDF-Download: Print-Artikel runterladenPDF-Download: Print-Artikel runterladen

——————————————————-

 

Printausgabe: Sphäre 1/2016, Seite 30-31

WEBcode #16131 

Die Kommentare sind geschlossen.