Alb soll Klimaschutzregion werden

Umwelt: BUND-Veranstaltungsprogramm für das Biosphärengebiet

Energiekonzepte
PDF-Shop Sphäre-Artikel Thema Energiekontepte >>

Das UNESCO-Biosphärenreservat Schwäbische Alb ist eine Modellregion für nachhaltige Entwicklung, in der auch der Klimaschutz eine zentrale Rolle spielt. Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) setzt sich daher dafür ein, das Biosphärengebiet zusätzlich als Klimaschutzregion zu qualifizieren. Er möchte mit der sich über das ganze Jahr 2010 erstreckenden, vom Biosphärengebiet Schwäbische Alb geförderten Veranstaltungsreihe „Auf dem Weg zur Klimaschutzregion“ einen Beitrag dazu leisten. Mit Vorträgen wie „Energiepflanzen und bäuerliche Landwirtschaft“ und Exkursionen zu einer Windkraftanlage oder einem Energiesparhaus in allen drei am Biosphärengebiet beteiligten Landkreisen wollen der BUND und seine Kooperationspartner zu Diskussionen und zum Handeln anregen.

Das Veranstaltungsprogramm (s. Anhang) läßt sich unter anderem von der Seitewww.klimaschutzregion.de herunterladen und wird in den nächsten Tagen bei den BUND-Geschäftstellen in der Region, in Gemeindeverwaltungen, Volkshochschulen und anderen Institutionen ausliegen. Weitere Informationen sind bei den BUND-Regionalgeschäftsstellen in Ulm, Tel. 0731-66695 in Tübingen Tel. 07071-943885 erhältlich.

Weiterführende Klima-Artikel:

Weiter Informationen unter: http://www.klimaschutzregion.de/

Printausgabe: Sphäre  1/2010, Seite 8-15

Schreibe einen Kommentar