GPS-Tour (Ehingen): Quer zum Lautertal

GPS-Top-TourenGemeindeportraitsPromotion
Gruibingen - Lichtenstein (Fernwanderung): Albsteig (HW1)Münsingen: GPS-Urlaubsinfo und GPS-LoipenkarteBad Urach: Albthermen
Achalm-Urspring (Fernwanderung): Von Nord nach SüdReutlingen: GPS-UrlaubsinfoLaichingen-Feldstetten: Gasthof Hotel Post
Ehem. Truppenübungsplatz: Alle offenen WegeRömerstein: GPS-Urlaubsinfo und GPS-LoipenkarteRömerstein: Camping Lauberg
Ehem. Truppenübungsplatz: „Tour de SPHÄRE“St. Johann: GPS-Urlaubsinfo
Ehem. Truppenübungsplatz: Drei SchneetourenWesterheim: GPS-Loipenkarte
Mit dem Mountainbike, Rennrad oder Motorrad die Schwäbische Alb erfahren
Bad Boll: Sinneswandel / Höhenweg
Bad Ditzenbach / Filstal: Albtrauftrail
Bad Urach: Hanner Fels
Bad Urach / Seeburg: Die Schatzinsel
Blaubeuren: Felsenstieg
Dettingen-Erms: Calverbühl - Höllenlöcher
Ehingen: Bierwanderweg bei Nacht
Ehingen-Erbstetten: Quer zum Lautertal
Ehingen: Rund um Briel
Geislingen: Albtraufgänger – Runde Sache
Grabenstetten: Albrandtour
Grabenstetten: Kelten am Heidengraben
Hechingen-Schlatt: Kirchenköpfletour
Hayingen-Zwiefalten: Achtal - Wimser Höhle - Glastal
Immendingen: Donauversinkung
Lauterach: Tal ohne Fluss
Lenninger Tal: Gutenberger Höhle
Lenninger Tal: Hexensprung Owen
Lenninger Tal: Streuobstland Owen
Mössingen: 3Fürstensteig
Münsingen: Herrschaftszeit (E-Bike-Tour)
Münsingen: hochgehgrenzt
Münsingen: Skilanglaufnetz
Pfullingen: Himmel & Erde
Pfullingen: Sagenweg Kernzone
Rechtenstein: Lebensader Wasser
Reutlingen: Gönninger Seen
Reutlingen: City-Runde
Reutlingen: Achalm-Trek
Römerstein: Abenteuer Kernzone
Römerstein: Reise in die Vergangenheit
Römerstein: Familientour
Römerstein: Skilanglaufnetz
Schelklingen-Gundershofen: Talspinne
Schönbuch: Wildwald
Sonnenbühl: Grenzgängerweg
St. Johann: Alb-Kante
St. Johann: Radtour übers Dach der Alb
St. Johann: Im Wald über die Alb
Weilheim: Drachentot (Limburg)
Westerheim: Quell der Freude (Filsursprung)
Wiesensteig: Albtraufgänger – Runde Sache

———————————

Podcast SPHÄRE-Audio GPS-Download >>

Ehingen/Donau – Erbstetten übers Lautertal nach Hayingen

Viele Wanderer und Radler schwimmen mit dem Strom – abwärts durchs traumhafte Lautertal. Doch erst quer zur Fließrichtung wecken verwundene Trampelpfade und wilde Täler die Entdeckerlust.

PDF-Download: Print-Artikel runterladenPDF-Download: Print-Artikel runterladen

SPHÄRE-Steckendaten/-Profil

  • Start/Ziel: Erbstetten
  • Gehzeit: 3 Std.
  • Strecke: 13,3 km
  • Höhenm.: 355 m
  • Profil: min. 560 m max. 720 m
  • Pause: 2 x Grillstelle im Lautertal, Hayingen
  • Sehenswert: Wartstein, Maisenburg, Ochsenlöcher, Heumacherfels

Kartendarstellung größer >>
mit freundlicher Genehmigung von Garmin Deutschland

Das Lautertal zwischen Offenhausen und der Donaumündung südlich von Lauterach gilt als touristische Lebensader. Burgen, Badestellen sowie großzügige Schotterpisten locken den Sommerfrischler. Er spaziert, marschiert, radelt und paddelt durch die 35 Kilometer lange Idylle.
Soweit ist das Kleinod der Biosphäre auch durch Funk und Fernsehen bekannt. Weniger bekannt ist das wildromantische südliche Lautertal zwischen Anhausen und Unterwilzingen. Denn: Hier führt keine Autostraße hinein, hier hallt kein Motorenlärm – Fuchs und Hase sagen sich in den sattgrünen Talauen gute Nacht. Sogar ein Biber baute Ende 2006 kunstvoll seinen Staudamm und fällte hierzu ufernahes Gehölz.
Mächtige Baumstämme ließ um das 11. Jahrhundert herum vermutlich ein gewisser Henricus Comes de Wartstein aus den Hangwäldern schlagen. Zimmerleute und Steinmetze errichteten tollkühn auf einer fast 100 Meter erhöhten Felsnase die Burg Wartstein. Heute trotzt nur noch der Turm der Vergänglichkeit und der modernen Zeit.
Das über eine Wendeltreppe erschlossene Bollwerk bietet auf der Sphäre-Tour einen berauschenden Blick Richtung Norden. Etwa 120 Meter tief hat sich die mäandrierende Lauter hier in die Alb gefräst.

 Ein echter Single-Trail, ein steiler windiger Pfad, führt hinab ins Tal. Über eine Holzbrücke, vorbei an einer Grillstelle mit Schutzhütte, führt die Route sofort wieder auf der anderen Talseite hinauf. Auch hier darf sich der Geländegänger wieder an schmalen Wegen erfreuen. Besonders in Kindern erwacht auf dieser unwegsamen Route eine wahre Wanderslust. Nach dem dicht bewaldeten Anstieg zeigt die Tour wieder Horizont. Das Auge fixiert Hayingen als nächstes Etappenziel.

Auf dem Weg hinunter Richtung Maisenburg, vorbei am Feriendorf Lauterdorf markiert eine alte, mächtige Baumgruppe den Weg – der Buchstock.
Unten an der Lauter zurück, geht es auf der linken Seite talabwärts. Ein Wiesenpfad führt unterhalb schroffer Felstürme vorbei. Die Wände sind zerklüftet von zahlreichen Höhlen (Ochsenlöcher).

 Links ab führt die Sphäre-Tour ins Herzental. Hier darf der Wanderer schon heute erleben, was die Kernzonen der Biosphäre unserer Nachwelt erhalten sollen – wilde Natur. Umgestürzte moosbewachsene Buchen versperren den Weg, Blockhalden bieten Lebensraum für seltene Pflanzen und Tiere.
Als Krönung wartet dann der Heumacherfels mit Blick auf Ehingen-Erbstetten.

 

Wegbeschreibung Tour quer zum Lautertal

Unsere Sphäre-Tour fängt bei Ehingen-Erbstetten an. Alte Schriften hatten das 214-Seelen-Dörfchen erstmals 805 als „Erfstetim“ erwähnt. Zahlreiche Herrschaften lenkten die Geschicke dieser Albgemeinde – auch die Österreicher. Nach 1508 gehörte der Ort zur Burg Wartstein.
1924 hatte die Gemeinde Erbstetten die Ruine Wartstein restauriert. 1970 dann wurde die Brücke über den Halsgraben erneuert und eine Wendeltreppe ermöglicht nun den bequemen Zugang auf den Turm.
Die erste Siedlung bei Hayingen stammt aus der Hallstattzeit (600 v. Chr.). Hayingen pflegt seine Dorfstruktur in der Ortsmitte, eine Fototour durch die verwinkelten Gassen und eine Einkehr lohnt (siehe Fotos unten). Sehenswert sind die Reste der Stadtmauer mit dem Kappenturm.

13,3 km: Parkplatz Ehingen-Erbstetten – Ruine Wartstein – Lautertal – Hayingen – Maisenburg – Lautertal – Erbstetten

SPHÄRE-Unterkünfte

  • Hayingen
  • – Kreuz, 13 Betten, 07386/290
  • – Cafe Ott, 15 Betten, 07386/454
  • Ehingen-Erbstetten, -Dächingen
  • – Löwen, 11 Betten, 07386/397
  • – Krone, 40 Betten, 07395/331
  • Indel- und Anhausen
  • – Hirsch, 60 Betten, 07386/ 97780
  • – Schwanen, 6 Betten, 07386/345
  • – Adler, 32 Betten, 07386/ 518

SPHÄRE-Diashow:
Visueller Rundgang entlang der Wandertour.

Erbstetten, Ruine Wartstein
 

 

 

 

 


SPHÄRE-Diashow 
Hayingen

  

 

 

 

 

 

——————————————————-

PDF-Download: Print-Artikel runterladenPDF-Download: Print-Artikel runterladen

Printausgabe: Sphäre 3/2008, Seite 22-23

——————————————————-

 

Die Kommentare sind geschlossen.