GPS-Tour (Lauterach): Tal ohne Fluss

GPS-Top-TourenGemeindeportraitsPromotion
Gruibingen - Lichtenstein (Fernwanderung): Albsteig (HW1)Münsingen: GPS-Urlaubsinfo und GPS-LoipenkarteBad Urach: Albthermen
Achalm-Urspring (Fernwanderung): Von Nord nach SüdReutlingen: GPS-UrlaubsinfoLaichingen-Feldstetten: Gasthof Hotel Post
Ehem. Truppenübungsplatz: Alle offenen WegeRömerstein: GPS-Urlaubsinfo und GPS-LoipenkarteRömerstein: Camping Lauberg
Ehem. Truppenübungsplatz: „Tour de SPHÄRE“St. Johann: GPS-Urlaubsinfo
Ehem. Truppenübungsplatz: Drei SchneetourenWesterheim: GPS-Loipenkarte
Mit dem Mountainbike, Rennrad oder Motorrad die Schwäbische Alb erfahren
Bad Boll: Sinneswandel / Höhenweg
Bad Ditzenbach / Filstal: Albtrauftrail
Bad Urach: Hanner Fels
Bad Urach / Seeburg: Die Schatzinsel
Blaubeuren: Felsenstieg
Dettingen-Erms: Calverbühl - Höllenlöcher
Ehingen: Bierwanderweg bei Nacht
Ehingen-Erbstetten: Quer zum Lautertal
Ehingen: Rund um Briel
Geislingen: Albtraufgänger – Runde Sache
Grabenstetten: Albrandtour
Grabenstetten: Kelten am Heidengraben
Hechingen-Schlatt: Kirchenköpfletour
Hayingen-Zwiefalten: Achtal - Wimser Höhle - Glastal
Immendingen: Donauversinkung
Lauterach: Tal ohne Fluss
Lenninger Tal: Gutenberger Höhle
Lenninger Tal: Hexensprung Owen
Lenninger Tal: Streuobstland Owen
Mössingen: 3Fürstensteig
Münsingen: Herrschaftszeit (E-Bike-Tour)
Münsingen: hochgehgrenzt
Münsingen: Skilanglaufnetz
Pfullingen: Himmel & Erde
Pfullingen: Sagenweg Kernzone
Rechtenstein: Lebensader Wasser
Reutlingen: Gönninger Seen
Reutlingen: City-Runde
Reutlingen: Achalm-Trek
Römerstein: Abenteuer Kernzone
Römerstein: Reise in die Vergangenheit
Römerstein: Familientour
Römerstein: Skilanglaufnetz
Schelklingen-Gundershofen: Talspinne
Schönbuch: Wildwald
Sonnenbühl: Grenzgängerweg
St. Johann: Alb-Kante
St. Johann: Radtour übers Dach der Alb
St. Johann: Im Wald über die Alb
Weilheim: Drachentot (Limburg)
Westerheim: Quell der Freude (Filsursprung)
Wiesensteig: Albtraufgänger – Runde Sache

———————————

Podcast SPHÄRE-Audio GPS-Download >>

Lautertal: 16,3 km ab Parkplatz Lauter bei Unterwilzingen – Lautertal flußabwärts – Historische Säge (Abzweig ins Wolfstal) – Wolfstal aufwärts Richtung Norden – in einer Schleife oberhalb Erbstetten zur Ruine Wartstein –bergab ins Lautertal – zum Ausgangspunkt zurück (gegen Uhrzeigersinn beschrieben)

Im Wolfstal fließt kein Wasser, umso mehr in der lieblich mäandrierenden Lauter. Auf dieser Tour aber erleben Sie weitere Kapriolen der Natur und Kulturhistorisches der Menschen.

PDF-Download: Print-Artikel runterladenPDF-Download: Print-Artikel runterladen

GPS-Tour: Tal ohne Fluss

SPHÄRE-Steckendaten/-Profil

  • Start/Ziel: Parkplatz Lauter bei Unterwilzingen
  • Gehzeit: 3:45 Std.
  • Rundstrecke: 16,3 km
  • Höhenm.: 311 m
  • Profil: min. 530 m max. 682 m
  • Pause: Biosphären-Infozentrum, Erbstetten
  • Sehenswert: Wolfstal, Ruine Wartstein,
  • St. Stephanus Kirche

Kartendarstellung größer >>
mit freundlicher Genehmigung von Open-Street-Map und Garmin Deutschland

Die Lauteracher lieben ihr Kleinod – das verwunschene Wolfstal (Foto). So verlieh die 620-Seelen-Gemeinde dem Seitental der Großen Lauter musikalisch Gestalt als Strophe eines heiteren Heimatliedes. Mehr noch: Der örtliche Fasnet-Verein gab dem engen, tief eingekerbten Durchbruchstal sogar ein Gesicht – ein recht närrisches: Die örtliche Maskengruppe huldigt als Wolfstal-Bära den einst tierischen Ureinwohnern. Sie projizieren in das haarig-wilde Faschingskostüm ihr recht raues Dasein am Rande der Alb hinein. Dass es hier einsam zugeht, erlebt der Wanderer auf Schritt und Tritt.

Das Lau­terach Lied besingt ein schon seit Jahrzehnten bestauntes Natur­ereignis – die hell leuchtende Märzenbecherblüte im Frühling (Foto). „Im Frühling wenn die Sonne lacht, da ziehen wir ins Wolfstal hinaus, die Märzenglöckchen sind eine Pracht, wer bliebe da zu Haus?“ Die Sommerhitze dagegen macht die kühle Bärenhöhle interessant. Hoch über dem Talgrund öffnet sich ihr dunkler Schlund, ein schmaler Pfad führt hinauf. Sie entstand im Oberen Massenkalk des Oberjura. Knochenfunde belegen, dass in der Bronze- und Jungsteinzeit Eiszeittiere wie Bären diese Höhle bewohnt hatten.

Doch bietet diese Wanderung noch mehr. Am Einstieg ins Wolfstal, bei dem sich Eiszeitwasser durch eine Felsbarriere ein Nadelöhr gegraben hatte, steht eine historische Kalktuffsteinsäge. In unmittelbarer Nähe kommt der Hunger zu seinem Recht. Das Gasthaus Laufenmühle an der Großen Lauter erwartet seine Gäste mit anspruchsvoller Speisekarte. Der Kiosk des Biosphären-Infozentrums lockt mit Vesper, Kaffee und Kuchen. Grillplatz, Liegewiese und ein Kinderspielplatz direkt am Lauterwasser versprechen Familienausflüglern entspannte Stunden.

Wanderer aber sehnen sich nach dem botanischen Schau­stück der wilden Wolfstalnatur. Steile Felsen flankieren den schmalen Pfad, feuchte Moose zieren fahle Gesteinsbrocken und totes Gehölz. Mit leisem Flügelschlag streicht der seltene Kolk­rabe über die Baumkronen, begleitet vom Stakkato eines emsigen Spechts.

Knapp eine Stunde leichten Anstiegs später berauscht ein traumhaftes Panorama über Erbstettens Dächer hinweg. Himmel trifft Alb. Ein weiter Horizont schafft nach der beklemmenden Talenge optisch wie emotional maximalen Kontrast (Foto).

Der Blick von der Burg Wartstein die Große Lauter hinauf wird Ästheten nicht minder berühren (Foto). Das Flüsslein darf sich schlängeln, der Biber ist hier zu Haus – und das Auto samt Lärm bleibt draus.

Podcast SPHÄRE-Audio GPS-Download >>

 

Tipp: Mehrtagestour Besinnungsweg Ehinger Alb

Die Sphäre-GPS-Tour streift den sogenannten Besinnungsweg, der auf einer 53 Kilometer langen Runde die Ehinger Alb in zehn Etappen erschließt. Unter anderen Sehenswürdigkeiten präsentiert die Routenführung durchs Wolfstal die berühmte Märzenbecherblüte des Alb-Frühlings (Foto oben).

Eine Informationstafel an der Kirche St. Stephanus in Erbstetten thematisiert ein Geheimnis dieser kleinen Dorfkirche. In der Stille dieses Kirchenraumes entsteht eine ganz besondere und wohltuende Atmosphäre – eben ein Ort der Besinnung.

Mehr zum Thema Besinnungsweg:

 

—————————-

SPHÄRE-Unterkünfte: Essen & Schlafen

  • Der Löwen in Erbstettens Ortsmitte ist für seine schwäbische Hausmannskost bekannt. Tel. 0 73 91 – 397
  • Einsam gelegen erwartet die Lautermühle seine Gäste. Tel. 07375 1526
  • Grillen am neuen Biosphären-Infozentrum an der Lauter. Tel. 07375/ 227

 

——————————————————-

PDF-Download: Print-Artikel runterladenPDF-Download: Print-Artikel runterladen

Printausgabe: Sphäre 2/2013, Seite 18-19

——————————————————-

WEBcode #13219 / WEBcode # 133464

——————————————————-

Die Kommentare sind geschlossen.