GPS-Urlaubsinfo: Reutlingen

GPS-Top-TourenGemeindeportraitsPromotion
Gruibingen - Lichtenstein (Fernwanderung): Albsteig (HW1)Münsingen: GPS-Urlaubsinfo und GPS-LoipenkarteBad Urach: Albthermen
Achalm-Urspring (Fernwanderung): Von Nord nach SüdReutlingen: GPS-UrlaubsinfoLaichingen-Feldstetten: Gasthof Hotel Post
Ehem. Truppenübungsplatz: Alle offenen WegeRömerstein: GPS-Urlaubsinfo und GPS-LoipenkarteRömerstein: Camping Lauberg
Ehem. Truppenübungsplatz: „Tour de SPHÄRE“St. Johann: GPS-Urlaubsinfo
Ehem. Truppenübungsplatz: Drei SchneetourenWesterheim: GPS-Loipenkarte
Mit dem Mountainbike, Rennrad oder Motorrad die Schwäbische Alb erfahren
Bad Boll: Sinneswandel / Höhenweg
Bad Ditzenbach / Filstal: Albtrauftrail
Bad Urach: Hanner Fels
Bad Urach / Seeburg: Die Schatzinsel
Blaubeuren: Felsenstieg
Dettingen-Erms: Calverbühl - Höllenlöcher
Ehingen: Bierwanderweg bei Nacht
Ehingen-Erbstetten: Quer zum Lautertal
Ehingen: Rund um Briel
Geislingen: Albtraufgänger – Runde Sache
Grabenstetten: Albrandtour
Grabenstetten: Kelten am Heidengraben
Hechingen-Schlatt: Kirchenköpfletour
Hayingen-Zwiefalten: Achtal - Wimser Höhle - Glastal
Immendingen: Donauversinkung
Lauterach: Tal ohne Fluss
Lenninger Tal: Gutenberger Höhle
Lenninger Tal: Hexensprung Owen
Lenninger Tal: Streuobstland Owen
Mössingen: 3Fürstensteig
Münsingen: Herrschaftszeit (E-Bike-Tour)
Münsingen: hochgehgrenzt
Münsingen: Skilanglaufnetz
Pfullingen: Himmel & Erde
Pfullingen: Sagenweg Kernzone
Rechtenstein: Lebensader Wasser
Reutlingen: Gönninger Seen
Reutlingen: City-Runde
Reutlingen: Achalm-Trek
Römerstein: Abenteuer Kernzone
Römerstein: Reise in die Vergangenheit
Römerstein: Familientour
Römerstein: Skilanglaufnetz
Schelklingen-Gundershofen: Talspinne
Schönbuch: Wildwald
Sonnenbühl: Grenzgängerweg
St. Johann: Alb-Kante
St. Johann: Radtour übers Dach der Alb
St. Johann: Im Wald über die Alb
Weilheim: Drachentot (Limburg)
Westerheim: Quell der Freude (Filsursprung)
Wiesensteig: Albtraufgänger – Runde Sache

———————————

Podcast SPHÄRE-Audio GPS-Touren Reutlingen

  1. City-Tour
  2. Achalmtour
  3. Wander- & Radtour Gönninger Seen

Reutlingen: Stadt trägt Alb im Herzen

Das Biosphärengebiet dient Reutlingen nicht alleine als Kulisse zwischen den spitzen Giebeln der mittelalterlichen Straßenzüge. Vielmehr definiert die Natürlichkeit der Alb den Anspruch an Wohn- und Lebensqualität dieser Stadt.

Reutlingen Urlaubsinfo: Stadt trägt Alb im Herzen 

Reutlingen besteht aus den 13 Teilgemeinden. Der Hauptbahnhof liegt auf 376 Metern überm Meer, der Roßberg als höchster Punkt des Stadtgebietes misst stolze 869 Meter. Die Achalm (GPS-Tour 2) vor der Haustüre der Großstadt erhebt sich über 707 Meter.

Reutlingen ist Großstadt: Im Oktober 1988 überschritt Reutlingen die 100000 Einwohner-Marke (110.000 Einwohner 2010).

Reutlingen ist Biosphäre: Zu diesen attraktiven Standortfaktoren gehört zweifellos auch, dass Reutlingen sich um die Zugehörigkeit zum UNESCO-Biosphärenreservat engagiert bemüht hat. Eine Großstadt und Biosphäre? Ja – genau. Die enge Vernetzung von Ballungsräumen, Wirtschaftszentren mit der intakten Natur auf der Schwäbischen Alb ergeben das Alleinstellungsmerkmal republikweit unter den Biosphärenreservaten. Dieser Landschafts- und Kulturmix schließlich war der UNESCO ihr Gütesiegel wert. Dies ist für Reutlingen ein starker Antrieb, zu zeigen, dass nachhaltiges, naturverträgliches Wirtschaften möglich sein kann.

Besonders für den Tourismus ist die Schwäbische Alb ein dickes Pfund, mit dem auch die drei GPS-Touren wuchern. Diese drei Wanderungen zeigen, wie eng eine Großstadt räumlich und ideell mit einer sagenhaften Landschaft wie der Schwäbischen Alb verbunden sein kann.

109.620 Einwohner (2010): 13 Teilgemeinden: Reutlingen-Mitte 63.760 / Altenburg 1.824 /Betzingen 10.975 / Bronnweiler 1.021 / Degerschlacht 2.181 / Gönningen 3.697 / Mittelstadt 3.425 / Oferdingen 2.449 / Ohmenhausen 5.247 / Reicheneck 853 / Rommelsbach 5.845 / Sickenhausen 2.015 / Sondelfingen 6.328

Reutlingen Ortsportrait 

PDF-Download: Print-Artikel runterladenPDF-Download: Print-Artikel runterladen

 

Podcast SPHÄRE-Audio GPS-Touren Reutlingen

  1. City-Tour
  2. Achalmtour
  3. Wander- & Radtour Gönninger Seen

1.) City-Tour: Das Herz der Stadt fühlen.

Erleben Sie Reutlingen. Die historische Altstadt bietet sowohl in seiner Ausdehnung, als auch wegen seiner eindrucksvollen Architektur Anschauungsstoff für einen schönen Ausflugstag. Auf diesem Stadtrundgang kommen Liebhaber alter Fachwerksbaukunst voll auf ihre Kosten. Wie kaum eine andere Stadt hat Reutlingen mit viel Gespür für Ästhetik und Stiltreue die Strahlkraft der Handwerkskunst vergangener Zeiten bis heute bewahrt. Mehr Info & Download: Tour 1 >>

Achalm2.) Achalmtour: Traumhafte Aussichten auf Reutlingen.

Diese Stadt zwischen Wald und Wiesen ist namhaftig ein Stück Biosphäre. Das spürt man, das riecht man und auch Sie können es erleben – bei einem aufmunternden Marsch zum Aussichtsturm auf der Achalm, Reutlingens Wahrzeichen. Mehr Info & Download: Tour 2 >>

3.) Wander- & Radtour Gönninger Seen:

  • A) Reutlingen: Malerische Naturkulisse der Gönninger Seen (Radtour nach Gönningen)
  • B) Reutlingen – Faszinierender Tuffstein und Gönninger Seen (Wanderung nach Gönningen)

Farbenfreunden in Gönningen / Herz aus Tuffstein entlang der Wiesaz Richtung Gönninger See

Schmale Pfade, die in kaum einem Wanderführer verzeichnet sind, machen den Reiz dieser Strecke aus. Sowohl die nun hier beschriebene Rad- und Wandertour haben Gönningen als Wendeschleife zum Ziel. Einen ausgedehnten Waldrücken gilt es zu überwinden und zu erleben, bevor die Farbenpracht der Tulpenblüte lacht. Mehr Info & Download: Tour 3 >>

 

Rathaus ReutlingenGarten des HeimatmuseumsReutlingen InnenstadtReutlingen CityReutlingen CityReutlingen CityReutlingen AchalmReutlingen AchalmReutlingen AchalmObere WässereWohnen an der EchazPomologie und VolksparkPomologie und VolksparkPomologie und Volkspark SchachspielerReutlingen Gönningen am Fuße der Schwäbischen AlbStausee Glems am Fuße der Reutlinger AchalmBiosphärenlust am Stöffelberg bei Gönningen

Printausgabe: Sphäre 2/2010, Seite 28-31

WEBcode #182194

Die Kommentare sind geschlossen.