GPS-Tour 1 (St. Johann): Alb-Kante

GPS-Top-TourenGemeindeportraitsPromotion
Gruibingen - Lichtenstein (Fernwanderung): Albsteig (HW1)Münsingen: GPS-Urlaubsinfo und GPS-LoipenkarteBad Urach: Albthermen
Achalm-Urspring (Fernwanderung): Von Nord nach SüdReutlingen: GPS-UrlaubsinfoLaichingen-Feldstetten: Gasthof Hotel Post
Ehem. Truppenübungsplatz: Alle offenen WegeRömerstein: GPS-Urlaubsinfo und GPS-LoipenkarteRömerstein: Camping Lauberg
Ehem. Truppenübungsplatz: „Tour de SPHÄRE“St. Johann: GPS-Urlaubsinfo
Ehem. Truppenübungsplatz: Drei SchneetourenWesterheim: GPS-Loipenkarte
Mit dem Mountainbike, Rennrad oder Motorrad die Schwäbische Alb erfahren
Bad Boll: Sinneswandel / Höhenweg
Bad Ditzenbach / Filstal: Albtrauftrail
Bad Urach: Hanner Fels
Bad Urach / Seeburg: Die Schatzinsel
Blaubeuren: Felsenstieg
Dettingen-Erms: Calverbühl - Höllenlöcher
Ehingen: Bierwanderweg bei Nacht
Ehingen-Erbstetten: Quer zum Lautertal
Ehingen: Rund um Briel
Geislingen: Albtraufgänger – Runde Sache
Grabenstetten: Albrandtour
Grabenstetten: Kelten am Heidengraben
Hechingen-Schlatt: Kirchenköpfletour
Hayingen-Zwiefalten: Achtal - Wimser Höhle - Glastal
Immendingen: Donauversinkung
Lauterach: Tal ohne Fluss
Lenninger Tal: Gutenberger Höhle
Lenninger Tal: Hexensprung Owen
Lenninger Tal: Streuobstland Owen
Mössingen: 3Fürstensteig
Münsingen: Herrschaftszeit (E-Bike-Tour)
Münsingen: hochgehgrenzt
Münsingen: Skilanglaufnetz
Pfullingen: Himmel & Erde
Pfullingen: Sagenweg Kernzone
Rechtenstein: Lebensader Wasser
Reutlingen: Gönninger Seen
Reutlingen: City-Runde
Reutlingen: Achalm-Trek
Römerstein: Abenteuer Kernzone
Römerstein: Reise in die Vergangenheit
Römerstein: Familientour
Römerstein: Skilanglaufnetz
Schelklingen-Gundershofen: Talspinne
Schönbuch: Wildwald
Sonnenbühl: Grenzgängerweg
St. Johann: Alb-Kante
St. Johann: Radtour übers Dach der Alb
St. Johann: Im Wald über die Alb
Weilheim: Drachentot (Limburg)
Westerheim: Quell der Freude (Filsursprung)
Wiesensteig: Albtraufgänger – Runde Sache

———————————

Podcast SPHÄRE-Audio GPS-Download (alle Strecken) >>

St. Johann

  • Strecke 1A: 11 km/ Rund um Eppenzill / 2,5 Stunden /  PDF-Download: Print-Artikel runterladenInfos zu 1A und Print-Artikel hier >>
  • Strecke 1B: 12 km / Auentalsee, Upfinger Steig / 3 Stunden

Erleben Sie das Biosphärengebiet von der erhabenen Seite. Diese Kernzonen-Wanderung führt auf schmalen Trampelpfaden an der Felsflanke hoch über dem Ermstal.

GPS-Tour: Immer an der Kante lang 

Tour 1A: SPHÄRE-Steckendaten

  • Start/Ziel: Parkplatz Hannerfels
  • Gehzeit: 2,5 Std./mittelschwer
  • Strecke: 11 km
  • Höhenm.: 229 m
  • Profil: min. 684 m / max. 771 m
  • Pause: Schutzhütte und Grillstelle Hannerfels,
  • Rohrauer Hütte
  • Mehr Infos und Print-Artikel zur Tour 1A hier >>

Tour 1B: SPHÄRE-Steckendaten

  • Start/Ziel: Parkplatz Skilift Upfingen
  • Gehzeit: 3 Std./mittelschwer
  • Strecke: 12 km
  • Höhenm.: 325 m
  • Profil: min. 644 m / max. 766 m
  • Pause: Grillstelle Parkplatz Schorrenfels,
  • Festhütte Sängerruh (1,3 km von Route entfernt)

GPS-Touren von Nutzungsgenehmigung des SPHÄRE-Verlags, Nutzungsgenehmigung Garmin Deutschland

Kartendarstellung größer >>
mit freundlicher Genehmigung von Garmin Deutschland

 

Der würzige Duft der Buchenwälder begleitet sie auf den schmalen Trampelpfaden. An den grandiosen Fernblicken bis hin zum ehemaligen Truppenübungsplatz sehen Sie sich nie satt. Der Albrand empfängt den Wanderer mit schier bodenlosen Felsnasen wie zum Beispiel dem Hannerfelsen. Es folgen Eppenzill- und Rutschenfels, die alle um 800 Meter den Meeresspiegel überragen. Dieser Teil der Alb ist mit den meisten Kernzonen gesegnet. Die wilden Hangschluchtwälder genießen in der Biosphäre den höchsten Schutz.

  • Mehr Infos und PDF-Download: Print-Artikel runterladenPrint-Artikel zur Tour 1A hier >>

Fast auf den Meter genau einen Halbmarathon können jene wandern oder vielleicht sogar joggen, die die Tour 1A und 1B zu einer

großen Runde verbinden (21,4 Kilometer). Die Tour 1A führt an den markantesten Aussichtspunkten wie zum Beispiel Eppenzill-Felsen vorbei. Zum Pausenstopp erwartet Sie auf der Strecke 1A die Rohrauer Hütte (Sa/So offen).

Die Strecke 1B ist nicht minder attraktiv, allerdings nicht so stark frequentiert, da weniger bekannt. Wer es also ruhiger will, der ist auf diesem Streckenabschnitt goldrichtig.

i-PunktHangschluchten: Erleben Sie die Kraft der Kernzonen hautnah >>

  • Rot = Wandertouren
  • Grün = Mountainbike-Touren
  • Blau = Ski-Langlauftouren

 

Podcast SPHÄRE-Audio GPS-Download >>

Wegbeschreibung: An der Kante lang

Wegbeschreibung St. Johann Tour 1 A: Ein echtes Eldorado für Naturliebhaber – und auch für GPS-Gänger. Denn diese wilde Route an der Hangkante entlang wechselt derart oft die Richtung, dass selbst Einheimische schnell die Orientierung verlieren. Ausblicke, wohin das Auge auch schaut. Naturbelassene Baumbestände und knorrige Buchen säumen den Weg. Wer die schönsten Flecken der Biosphäre erleben will, der muss diesen Streckenabschnitt unbedingt gegangen sein.

Die Tour verläuft ab dem Parkplatz Hanner Fels entlang des Albrandes Richtung Norden. Am westlichsten Punkt dann führt die Tour A aus dem Buchenwald heraus. Jetzt ist die Rohrauer Hütte nicht mehr fern. Sie ist Samstag und Sonntag geöffnet. Auch können Sie dort übernachten. Der Rückweg der Tour führt über Forstwege und im letzten Abschnitt wieder über schmale Pfade. (Die Tour ist gegen den Uhrzeigersinn beschrieben)

  •  Strecke 1A: 11 km/ Rund um Eppenzill / 2,5 Stunden

Wegbeschreibung St. Johann Tour 1 B: Als Ausgangspunkt eignet sich der Parkplatz am Skilift bei Upfingen. Ein asphaltierter Feldweg führt nur knapp 100 Meter am Auentalsee vorbei, der sich unter einer kleinen Baumgruppe auf freiem Feld zur rechten Hand versteckt. Hoch geht es über eine Kuppe im Wald in Richtung Albkante oberhalb des Ermstals. Bevor es jedoch richtig steil bergab geht, beginnt links ein kleiner Pfad, der an der Hangkante Richtung Sirchingen führt. Nach dem Wohngebiet Sirchingen beginnt erneut der Singeltrail ab dem Parkplatz Schorrenfels.

Rund zwei Kilometer etwa führt der Albrandweg bis zur Upfinger Steige (Pfad ins Ermstal). Von da ab führt die Tour zurück übers liebliche Hinterland. Ganz in der Nähe (1,3 km von Route entfernt) lädt die Grillstelle „Festhütte Sängerruh“ zur Rast ein. (Die Tour ist gegen den Uhrzeigersinn beschrieben)

  • Strecke 1B: 12 km / Auentalsee, Upfinger Steig / 3 Stunden

 

Ausflugsziele und Sehenswertes in der Nähe:

Landgestüt Marbach >>
Freilichtmuseum Beuren >>

AlbThermen Bad Urach >>
Panoramatherme Beuren >>
Herbstliche Musiktage in Bad Urach >>
Fabrikverkäufe in Metzingen >>
Burgruine Hohenneuffen >> 
Tiefenhöhle Laichingen >>
Schertelshöhle Westerheim >>
Urweltmuseum in Holzmaden >>
Naturschutzzentrum Schopflocher Alb >>
Ausflugsziele in der Region Neckar / Alb >>
Ausflugsziele im Raum Stuttgart >>

—————————-

SPHÄRE-Diashow: Albrand-Tour 1

Visueller Rundgang entlang der Wandertour A. Ausgangspunkt: Parkplatz Hannerfels.

   
Singeltrails vom Feinsten erwartet den Wanderer auf dieser Tour.

   
Die Grenze zur Gemarkung Bad Urach verläuft entlang dieses Wanderwegs an der Hangkante.

    
Die Schutzhütte am Hanner Fels lädt zur beschaulichen Rast (Foto 2) ein.

   

    

  
Gelegenheit zur Pause bieten die Rohrauer Hütte (Bild 1) und die Schutzhütte in der Nähe des Rutschenfelsen.

 


SPHÄRE-Diashow Tour B:
Visueller Rundgang entlang der Wandertour B. Ausgangspunkt: Parkplatz Skilift bei Upfingen.

  

     
Unter dieser schattigen Baumgruppe versteckt sich der Auentalsee (Bild 1).

      
Die Felsnasen lassen tief ins obere Ermstal blicken.

   

    
Am Horizont grüßt Upfingens Kirchturm den Wanderer (Bild 2).

 


SPHÄRE-Diashow Bleichstetten:
Die Tour 1 A führt knapp zwei Kilometer am lieblichen Örtchen Bleichstetten vorbei.

 

     

    

 


SPHÄRE-Diashow Upfingen:
Der Upfinger Skilift beim Auentalsee ist der Ausgangspunkt der Tour 1 B

 

     

    

Die Kommentare sind geschlossen.