GPS-Tour (Bad Urach): Maximale Sicht

GPS-Wandertour: Maximale Sicht (Bad Urach)

Karte wird geladen - bitte warten...

GPS-Wandertour: Maximale Sicht (Bad Urach): 48.482139, 9.388847

GPS-Top-TourenGemeindeportraitsPromotion
Gruibingen - Lichtenstein (Fernwanderung): Albsteig (HW1)Münsingen: GPS-Urlaubsinfo und GPS-LoipenkarteBad Urach: Albthermen
Achalm-Urspring (Fernwanderung): Von Nord nach SüdReutlingen: GPS-UrlaubsinfoLaichingen-Feldstetten: Gasthof Hotel Post
Ehem. Truppenübungsplatz: Alle offenen WegeRömerstein: GPS-Urlaubsinfo und GPS-LoipenkarteRömerstein: Camping Lauberg
Ehem. Truppenübungsplatz: „Tour de SPHÄRE“St. Johann: GPS-Urlaubsinfo
Ehem. Truppenübungsplatz: Drei SchneetourenWesterheim: GPS-Loipenkarte
Mit dem Mountainbike, Rennrad oder Motorrad die Schwäbische Alb erfahren
Bad Boll: Sinneswandel / Höhenweg
Bad Ditzenbach / Filstal: Albtrauftrail
Bad Urach: Hanner Fels
Bad Urach / Seeburg: Die Schatzinsel
Dettingen-Erms: Calverbühl - Höllenlöcher
Ehingen: Bierwanderweg bei Nacht
Ehingen-Erbstetten: Quer zum Lautertal
Ehingen: Rund um Briel
Geislingen: Albtraufgänger – Runde Sache
Grabenstetten: Albrandtour
Grabenstetten: Kelten am Heidengraben
Hayingen-Zwiefalten: Achtal - Wimser Höhle - Glastal
Immendingen: Donauversinkung
Lauterach: Tal ohne Fluss
Lenninger Tal: Gutenberger Höhle
Lenninger Tal: Hexensprung Owen
Lenninger Tal: Streuobstland Owen
Mössingen: 3Fürstensteig
Münsingen: Herrschaftszeit (E-Bike-Tour)
Münsingen: hochgehgrenzt
Münsingen: Skilanglaufnetz
Pfullingen: Himmel & Erde
Pfullingen: Sagenweg Kernzone
Rechtenstein: Lebensader Wasser
Reutlingen: Gönninger Seen
Reutlingen: City-Runde
Reutlingen: Achalm-Trek
Römerstein: Abenteuer Kernzone
Römerstein: Reise in die Vergangenheit
Römerstein: Familientour
Römerstein: Skilanglaufnetz
Schelklingen-Gundershofen: Talspinne
Schönbuch: Wildwald
Sonnenbühl: Grenzgängerweg
St. Johann: Alb-Kante
St. Johann: Radtour übers Dach der Alb
St. Johann: Im Wald über die Alb
Weilheim: Drachentot (Limburg)
Westerheim: Quell der Freude (Filsursprung)
Wiesensteig: Albtraufgänger – Runde Sache

———————————

Podcast SPHÄRE-Audio GPS-Download >>

Bad Urach / St. Johann: Hannerfels – Uracher Wasserfall – Rohrauerhütte

Erleben Sie das Biosphärengebiet von der erhabenen Seite. Diese Kernzonen-Wanderung führt auf schmalen Trampelpfaden an der hohen Felsflanke über dem Ermstal entlang.

PDF-Download: Print-Artikel runterladenPDF-Download: Print-Artikel runterladen

 Wandern_Pause_Rast_IMG_9557

GPS-Wandertour: Maximale Sicht

Erleben Sie das Biosphärengebiet von der erhabenen Seite. Diese Kernzonen-Wanderung führt auf schmalen Trampelpfaden an der hohen Felsflanke über dem Ermstal entlang.

 

  • Start/Ziel: Parkplatz Hannerfels
  • ■■ Trail: 11 km / 229 Hm.
  • Höhenmeter: min/max 684/771 m
  • Gehzeit: 2,5 Std. / mittel
  • ■■ Wasserfallschleife: 2,2 km / 180 Hm.
  • Höhenmeter: min/max 560/740 m
  • Gehzeit: 1 Std. / schwer
  • Pause: Rohrauer Hütte oder Kiosk oberhalb des Uracher Wasserfalls

SPHÄRE-Steckendaten/-Profil

 Karte_Hannerfels_Uracher_Wasserfall_klein Karte größer >>

Profil_Hannerfels_klein Profil: Sphäretour Hannerfels

Profil_Uracher_Wasserfall_klein Profil: Wasserfallschleife

 

GPS-Wandertour: Maximale Sicht

Der würzige Duft der Buchenwälder begleitet sie auf herrlich schmalen Trampelpfaden. An den grandiosen Fernblicken bis hin zum ehemaligen Truppenübungsplatz sehen Sie sich garantiert nie satt. Dieser Teil des Albrandes beglückt den Wanderer mit schier bodenlosen Felsnasen wie zum Beispiel dem Hannerfelsen. Es folgen auf dieser Tour der Aussichtspunkt Eppenzill- und Rutschenfels, die alle um 800 Meter den Meeresspiegel überragen.

Dieser Teil der schönen Schwäbischen Alb zwischen den Gemeinden St. Johann und Bad Urach (Foto unten) haben die Naturschutzspezialisten mit den meisten Kernzonen gesegnet. Die wilden Hangschluchtwälder hier genießen im UNESCO-Biosphärenreservat den höchsten Schutzstatus. Sich selbst überlassen sollen dort die Urwäldern von morgen entstehen.

Bad_urach_IMG_1214 Bad Urachs Marktplatz

Die berauschende Fernsicht ist der sauberen Albluft geschuldet. Die Lungen saugen den Sauerstoff gierig ein, die Waden glühen. Schnell sind das Frühstück, vielleicht auch unliebsamen Fettpölsterchen verbrannt. Der Magen mahnt zur Mittagsrast. Da kommt die Rohrauer Hütte am Wendepunkt der Tour sehr gelegen. Von Ehrenämtlern bewirtet, öffnet sie Samstags und Sonntags. Auch können Sie dort komfortabel übernachten (Foto ganz unten).

Alternativ kann der Wanderer auch eine Schleife einplanen zum eindruckvollsten Naturschauspiel des Biosphärengebietes – dem Uracher Wasserfall (Foto unten). Der Abstecher führt vorbei am Rastplatz samt Kiosk oberhalb des Uracher Wasserfalls (April-Okt., wetterabhängig, tägl. 10-18 Uhr). Da Sie hier die über Sinterterrasse abstürzende Wassermassen des Brühlbachs noch nicht beobachten können, sollten Konditionsbolzen durchaus den Abstieg wagen Richtung Maisental. Kalksteinstufen (Foto unten) dann führen direkt an den Wasserfall.

Am Fuße des Wasserfalls Kalksteinstufen  führen direkt an den Wasserfall

Regen, der auf die Albhochfläche bei St. Johann (Würtingen) prasselt, sickert durch das poröse Kalkge­stein. Dabei nimmt das kohlensäurehaltige Wasser Kalk auf und sammelt sich auf der darunter liegenden wasserundurchlässigen Mergelschicht. Als Karstquelle tritt es ungefähr 28 Stunden nach seiner Versickerung in 623 Metern unterhalb des Albtraufs zu Tage, um sich sogleich 37 Meter in die Tiefe zu stürzen.

Beim Austritt der Quelle wird der Kalk wieder abgeschieden. Rinnen entstehen, aber nicht durch Auswaschung, sondern durch Wachstum. Ein zerklüftetes Kalktuff-Plateau umgibt daher die Quelle. Die Gischt verteilt kalkhaltige Wassertröpfchen auch auf Blätter, Moos, Baumstämme, Steine – eine unwirkliche Umgebung entsteht.

 

Premiumwanderweg: Bad Uracher Wasserfallsteig

Urach_Maisental_3BFW2332Wer statt vom Parkplatz Hanner Fels gerne vom Maisental herauf, direkt von der Eisenbahnhaltestelle den Uracher und zusätzlich den eindrucksvollen Gütersteiner Wasserfall erwandern möchte, kann seine Tour perfekt planen mit den umfangreichen Infos, die das Tourismusbüro der Kurstadt hierzu seit Sommer 2014 bereit hält. Dieser sogenannte Wasserfallsteig (blau, siehe Karte) verläuft streckenweise entlang des Sphäre-Wandertipps (rot). Der Wasserfallsteig ist einer von fünf, vom Deutschen Wanderinstitut ausgezeichneten, Premiumwanderwegen in Bad Urach.

 

Einkehr auf der Tour

 Fast am Ziel: Nur noch wenige Steinstufen bis an den Fuß des Wasserfalls. Der Weg zum Rastplatz und Kiosk Hochwiese führt vorbei an der Elefantenhöhle, um dann in weiten Serpentinen anzusteigen. Von hier ist es zur sonnig gelegenen Rohrauer-Hütte nicht weit. Info: www.rohrauer-huette.de >>

 

——————————————————-

PDF-Download: Print-Artikel runterladenPDF-Download: Print-Artikel runterladen

Weitere Touren rund um den Hanner-Felsen >>

——————————————————-

 

Printausgabe: Sphäre 3/2014, Seite 18-19

WEBcode #14319 

Die Kommentare sind geschlossen.