Nie mehr Krieg

QR-Code-Link des Sphäre-Spezials „Sonderveröffentlichung: 100 Jahre Erster Weltkrieg 1914 – 2014“ (Heft 3/2014, Seite 23)

————————————-

Weiterführende Links

soldaten_marsch_militaer_1010_triple

Foto: ehem. Truppenübungsplatz Münsingen; TRAD.Gem.TrÜbPl.

Die Zockermentalität der Staatsoberhäupter und vor allem deren Kleingeist riss den Globus vor exakt 100 Jahren in ein Massensterben. Der erste Weltkrieg entbrannte im Sommer 1914, ein heißer Sommer, man ging baden, Kinder genossen die Ferien – auch auf der Alb.

 >>>> Sphäre-Wissen: Auswirkungen der Kriege auf der Schwäbischen Alb

Heimatfront: Der Erste Weltkrieg in Dokumenten des Staatsarchivs Sigmaringen, 7. 11. bis 6. 3. 2015, mehr >>

Fastnacht der Hölle: Der Erste Weltkrieg und die Sinne, Haus der Geschichte, Stuttgart, 4. 4. bis 1. 3. 2015, www.krieg-und-sinne.de

Themenportal Erster Weltkrieg:  Württembergische Landesbibliothek, www.wlb-stuttgart.de

Erster Weltkrieg regional: Landeszentrale für politische Bildung, www.politische-bildung.de

Absturz: Am Uhenfels, oberhalb von Seeburg fand man den Flugzeugrumpf. Das leidvolle Schicksal der Bomberbesatzung anno 1944 stiftet heute Frieden, mahnt und knüpft tiefe … mehr >>

Truppenübungsplatz schließt: Rosige Aussichten zeigt die Schwäbische Alb, nicht nur von seinen Türmen. Mit der Schließung des Truppenübungsplatzes Münsingen Ende 2005 nahm die Idee von einem Biosphärengebiet Schwäbische Alb erstmals konkrete Formen an. Heute gilt das ausgediente Militärgelände als gefühlte Mitte des ersten Großschutzgebietes Baden-Württembergs … mehr >>

Politik bis aufs Blut: Acht Revolverkugeln töteten den Älbler Matthias Erzberger vor neunzig Jahren. Leben, Werk- und Opfer des Weltpolitikers aus Buttenhausen sind exemplarisch für den schweren Weg zur Demokratie … mehr >>

Explosiv: Muna heißt Munitionsanstalt, Haid heißt heute ein Orsteil Engstingens. Hier lastet explosive Albgeschichte. Hitler baute Waffen für seinen Krieg, die Amerikaner deponierten Abschreckung gegen einen Krieg. Dazwischen Schicksale. Die Atomraketen der Amerikaner hielten diesen lieblichen Teil der Schwäbischen Alb ab 1981 in Atem … mehr >>

Ausflugstipp: Museum Altes Lager: Viele alte Hüte, aber kein alter Zopf. Im Gegenteil: Die liebevoll arrangierte Ausstellung im Museum des Alten Lagers holt die Vergangenheit ins Heute … mehr >>

Printausgabe: Sphäre 3/2014, Seite 23-26

——————————————————-

WEBcode # 14323

——————————————————-

Die Kommentare sind geschlossen.