Archiv nach Kategorien Biosphäre lebt

Infotainment

Geheimtipp: Das Infozentrum Lauterach hat sich zum touristischen Topziel gemausert. Ein „Jahrhundertprojekt“ sei das Ende April 2013 eröffnete Infozentrum, schwärmt Schultes Bernhard Ritzler von der Meisterleistung seiner Gemeinde Lauterach. Für die 620 Einwohner sind

Wenn Wein Wein ist

Neuffener Bioweine verwöhnen mit Urgeschmack Was zählt, ist der ursprüngliche Charakter der Traube. Der fruchtige, originäre Geschmack einer Rebsorte wird bei den neuen Bio-Weinen der Weingärtnergenossenschaft Hohenneuffen-Teck nicht von Chemie erschlagen. Auch wird bei dem BioCuvée-Rot-, als auch beim BioCuvée-Weißwein nicht im Weinkeller nachträglich getrickst.

Jagd im Staatswald wird bleifrei

Baden-Württemberg: Jagd im Staatswald ab 2014 bleifrei „Ab dem 1. April 2014 – dem Beginn des neuen Jagdjahres – kommt im baden-württembergischen Staatswald nur noch bleifreie Munition zum Einsatz. Damit will der Staatsforst, der dem Gemeinwohl in besonderem Maße verpflichtet ist, Vorbild sein und die Verbraucherinnen und Verbraucher vor Belastungen durch Blei schützen. Die Erfahrungen

Ideenwettbewerb zur Elektromobilität

Bonde übergibt 20 Förderbescheide für Modellprojekte Keine Beteiligung der Modellregion Biosphärengebiet Schwäbische Alb „Ich freue mich, dass der Ideenwettbewerb Elektromobilität Ländlicher Raum auf eine so große Resonanz gestoßen ist und über 30 Förderanträge von ländlich geprägten Städten und Gemeinden mit ausgesprochen innovativen und originellen Projektvorschlägen bei uns eingereicht worden sind. Die Projekte zeigen, dass E-Mobilität […]

Biosphärenbus macht die Alb mobil

Verkehr: Wochenend-Buslinie rund um den ehemaligenTruppenübungsplatz Biosphärenbus und Lautertal-Freizeitbus starten am 1. Mai in die neue Saison   Der „Biosphärenbus“ und der „Lautertal-Freizeitbus“  starten am 1. Mai in die neue Saison. Die beiden Angebote ergänzen das attraktive Schwäbische Alb Freizeit-Netz und sind ein besonderer Service für Ausflügler, Wanderer und Radfahrer.

Nationalpark in Sicht

Unabhängiges Gutachten von PwC zur Errichtung eines Nationalparks im Schwarzwald liegt vor Ein Nationalpark ist ein Projekt von landes-, wenn nicht bundesweiter Bedeutung. Er stärkt auch die Wirtschaft und den Tourismus in der ihn umgebenden Region. Das nun vorliegende unabhängige Gutachten bestätigt unsere Einschätzung: Ein Nationalpark im Schwarzwald bringt

Mehr als eine Backstube

Die Weilheimer Bioland-Bäckerei Scholderbeck öffnete Mitte März feierlich ihre Gläserne Bäckerei und das neue Café am Radweg Mit der Sonne strahlten die Besitzer Bernd Sigel und Eve Neubold-Sigel vor rund hundert geladenen Gästen um die Wette. Nur knapp zwölf Monate nach dem ersten Spatenstich sind die neue Backstube und das Café am Rande des Biosphärengebietes […]

Feuer im Herzen

Tradition & Handwerk: Schwäbischer Whisky, mehr als guter Geschmack

Versteckt liegt die Brennerei auf dem Hofgut Aglishardt im Herzen der Biosphäre. Dessen Brände jedoch sind in der internationalen Genießer-Szene wohl bekannt.

Open-Government

Online-Beteiligung für das Integrierte Energie- und Klimaschutzkonzept des Landes, BEKO, stößt auf großes Interesse Mehr als 40.000 Bewertungen in einem Monat Umweltminister Franz Untersteller: „Die Menschen wollen mitmachen, und wir wollen ihre Meinung und ihren Sachverstand wo immer es geht nutzen. Die BEKO zeigt, dass das möglich ist“

Querlenker

Umwelt & Verkehr Das Biosphärengebiet Schwäbische Alb will auch in Sachen Mobilität Vorbild sein. Autohausbesitzer Klaus Jllig hat auch schon eine Idee wie.

Richtungsweisend

Neue Wanderkartentafeln im Biosphärengebiet

Schwörer-Haus Sonderdruck

Sphäre-Spezial: Energiesparen zum Anfassen In diesem PDF-Download erfahren Sie alles, was Sie über das Hohensteiner Fertighaus-Unternehmen wissen müssen. Außerdem lesen Sie wie der Häuslesbauer von der Schwäbischen Alb den Klimaschutz aktiv vorantreibt. PDF-Download: Print-Artikel runterladen

Luchs und Wolf auf der Alb

Baden-Württemberg bereitet sich auf die Rückkehr von Luchs und Wolf vor Die Großraubtiere Luchs und Wolf breiten sich mehr und mehr in Mitteleuropa aus. Luchs und Wolf unterscheiden sich jedoch in ihrem Ausbreitungsverhalten: „Die natürliche Zuwanderung einzelner Wölfe nach Baden-Württemberg ist jederzeit möglich,

Biosphärenwindpark Schwäbische Alb

Video-Interview: Investmodell Bürger-Windpark Gemeinsam mit seinen Bürgern wollen die Gemeinden Gomadingen, Mehrstetten, und die Stadt Münsingen den Biosphärenwindpark Schwäbische Alb ins Leben rufen.

Albtrauf denkt e-mobil

Wirtschaft: ElringKlinger AG entwickelt ausgetüftelte Batterie- und Brennstoffzellentechnik Der Schlüssel zur neuen autobewegenden Technik liegt auf dem Land – dies hat die Sphäre-Testfahrt mit dem Peugeot iOn ergeben. Die letzte Station der Reise zu den Energiethemen der Alb belegt: im Biosphärengebiet werden E-Visionen gelebt, während andere darüber noch reden. Die ElringKlinger AG in Dettingen an […]

Winter-Power

Essen: Kaiserspätzle „schwäbisch-asiatisch“. Rezept-Tipp aus dem Alb-Gold Kochstudio: Vitamine und Bewegung halten fit. In Kohl steckt eine Menge Immunkraft, in Nudeln eine Menge Energie, die nach jeder Winterfitnesseinheit die Speicher des Körpers wieder auftanken.

Nervenstark gewürzt

Weihnachtstress? Kein Problem. Sphäre-Autor Hans-Peter Eppler empfiehlt Nerven­kekse nach Hildegard von Bingens Art. PDF-Download: Print-Artikel runterladen

Stille hören

Ort der Stille im ehemaligen Truppenübungsplatzes eingeweiht Schwörer Haus und Platzverwaltung eröffnen neue Attraktion In der Ruhe liegt die Kraft – dieser Satz ist schneller gesagt, als tatsächlich gelebt. Die Menschen gönnen sich einfach nicht die Zeit im scheinbaren Nichts eines Himmels, in einer fahlen Landschaft, eben einem stillen Ort – wie es der ehemalige […]

100.000 Euro für E-Mobil-Ideen

Ministerium für Ländlichen Raum, Gemeindetag und e-mobil BW starten Ideenwettbewerb „Elektromobilität im Ländlichen Raum“ „Im Ländlichen Raum sind die Menschen im Gegensatz zu vielen Stadtgebieten mit wohnungsnahen Versorgungsangeboten auf das Auto angewiesen – ob es nun um Grund- und Nahversorgung mit Gütern des täglichen Bedarfs oder die medizinische Versorgung und Pflege geht. Damit bieten sich […]

Wissen, wo´s lang geht

Biosphärengebiet Schwäbische Alb übergibt Rahmenkonzept an Minister Alexander Bonde Nach knapp zwei Jahren intensiver Arbeit in unterschiedlichen Gremien und bei verschiedenen Veranstaltungen liegt das Rahmenkonzept für das Biosphärengebiet Schwäbische Alb nun vor. In festlichem Rahmen in der Schillerhalle in Dettingen an der Erms hatte die Verwaltungsorganisation des Biosphärengebietes Schwäbische Alb am 15. Juli 2012 den zukünftigen […]

Suche Nachmieter

Natur: Baumhöhlen und Horste kartiert und erfasst Das spärlicheWohnungsangebot für seltene Tiere wie Rauhfußkauz, Hohltaube, Baummarder sowie verschiedene Fledermausarten steht im direkten Zusammenhang mit der Effizienz moderner Waldwirtschaft. Kettensäge und mächtige Raupen­erntemaschinen räumen ab – viel zu oft auch versehentlich die heimeligen Schwarzspecht­höhlen, die wegen ihrer üppigen Maße eben gerade die seltenen Tierarten als Nachmieter […]

Schwäbische Energie-Tüfftler

Innovationspreis für Hayinger Firma Stiehle Sunbrain heißt die umweltfreundliche Entwicklung, mit der die Firma Friederich Stiehle – Küche, Bad, Naturenergie, mit Sitz in Hayingen-Oberwilzingen – einen Innovationspreis einheimste. Die mit 15.000 Euro dotierte Auszeichnung hatte die Volks- und Raiffeisenbanken am 12. Juli 2012 verliehen.

Wäschekrone und Delfina bündeln Promotion-Kompetenz

Wäsche-Profis von der Schwäbischen Alb schließen strategische Partnerschaft Hotelwäscheprofi Wäschekrone (Laichingen) und Frottierspezialist Delfina (Gomaringen) haben eine strategische Partnerschaft geschlossen und bündeln ihre Kompetenz im Bereich textile Werbung.

Nationalpark Schwarzwald erwünscht

Positionsschreiben der Hochschullehrer und Wissenschaftler Baden-Württembergs zur Gründung des Nationalparks Nordschwarzwald; Hohenheim, den 06.06.2012 Sehr geehrter Herr Ministerpräsident Kretschmann, sehr geehrter Herr Minister Bonde,

Umwandlungsverbot für Grünland

Binsen zeigt dies Foto zwar keine, dafür aber ein kleines Stück idyllisches Grünland im roten Abendlicht, das – wäre es eine landwirtschaftliche Fläche – seit Dezember 2011 nicht mehr hätte umbrochen werden dürfen. Die Landesregierung möchte 

Die Magie des Essens

Ernährung & Wirtschaft Wenn aus Hartweizengrieß und frisch aufgeschlagenen Eiern ­feinste Spätzle und Nudeln entstehen, dann hat dies gewöhnlich nichts mit Zauberei zu tun. Es kommt vielmehr auf die Zutaten an, die schonende Herstellung und die Menschen, die diese Lebensmittel mit Hingabe produzieren. PDF-Download: Print-Artikel runterladen

Pfingsttreffen in Gruorn

Termintipp: Am Pfingstsonntag treffen sich die Gruorner Alljährliches Pfingsttreffen in Gruorn Am Pfingstsonntag, treffen sich wie alljährlich die alten Gruorner, ihre Familien und Freunde sowie Gäste aus nah und fern in dem ehemaligen Albdorf. Begegnungen, Gespräche und Erinnerungen stehen im Mittelpunkt des Geschehens um Kirche und Schulhaus.

Gedeih und Verderb

Landschaft & Pflanzen  Der Weißdorn ist uns ausgeliefert. Im Wandel der Landwirtschaft verschwand diese unauffällige Heckenpflanze aus dem Auge und aus dem Sinn. Doch Kenner wissen, wo sie wächst und schätzen ihre Heilkräfte. PDF-Download: Print-Artikel runterladen

Kernzonen in Sicht

Kernzonen des Biosphärengebiets sichtbar Informationstafeln zu den Kernzonen sind nun aufgestellt aufgestellt Die Kernzonen – die Bereiche der „Urwälder von morgen“ – werden mittels Informationstafeln für Wanderer und Radfahrer ausgeschildert und damit sichtbar gemacht. Dabei wird auch kenntlich gemacht, welche Wege von Besuchern weiterhin begangen werden dürfen und welche künftig gesperrt sind. 

Streuobst ist Herzenssache

Dettinger Rosstriebskellerei präsentiert neuen Apfelschaumwein „Herzog“ Hans Knauer von der Rosstriebkellerei liebt die malerischen Streuobstwiesen rund um seine Gemeinde Dettingen im schönen Ermstal. Gerade im Frühling unterrahmen die schneeweißen Baumblüten um seinen Heimatort das Schwäbische Alb-Gebirge, das sich gegen den kristallklaren Mai-Himmel abgrenzt. Das seine Heimatliebe einmal in einer Reihe Schaumweine mündet, die sein ideales Landschaftsbild in […]

Biosprit als Umweltsünder

Verkehr: Biosprit schädigt nicht die Autos, sondern die Umwelt „Der politisch gewollte Boom bei Bio-Treibstoffen schädigt Agrarmärkte, entzieht Kleinbauern ihre Lebensgrundlage und führt zu Waldrodungen in den Tropen. Der erhoffte Klimaeffekt dagegen ist eine Chimäre“, meint der er Landesnaturschutzverband Baden-Württemberg e. V. (LNV)

Besinnung und Spiritualität

Eröffnung des Informationszentrums Ehinger Alb Das Biosphärengebiet Schwäbische Alb hat ein weiteres seiner 15 geplanten Informationszentren eröffnet. Auserkoren ist das kleine idylische Örtchen Dächingen (siehe Fotos). Wie jedes Zentrum hat auch dieses einen besonderen Schwerpunkt: Besinnung

Owen macht publik

Neues Internet-Magazin: Inside Owen – Für Menschen und Macher Menschen und Macher, das ist das große Thema von Inside Owen, einem Magazin, das die Kommunikationsagentur Mind Store Media am 13.4. vorstellte. Die Münchner Agentur hat sich spezialisiert auf Personalisierung des Marketings und macht mit Inside Owen den ersten Schritt in regionale Wirtschaftsgebiete.

Biosphäre Südschwarzwald kommt?

Startschuss für vertiefte Beteiligung bei der weiteren Konzeption des Biosphärengebiets Südschwarzwald  Minister Alexander Bonde: „Biosphärengebiet wäre ein großer Gewinn für die Region“  Biosphärengebiet würde alle UNESCO-Kriterien erfüllen „Das Biosphärengebiet Südschwarzwald wäre ein großer Gewinn für die gesamte Region“, erklärte der Minister für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, Alexander Bonde,

Biosphäre im Westentaschenformat

Abenteuerurlaub: Hofgut Hopfenburg, Münsingen Das Biosphären-Team sucht nach Leitsätzen für das Rahmenkonzept des UNESCO-Gebietes. Fragen, auf die Andreas Hartmaier für sich schon Antworten fand: Sein Projekt Hopfenburg konzentriert das Thema nachhaltige Wirtschaft, ökologisches Bauen, sozial engagiertes Arbeiten und Lebensziele jenseits von nacktem Profit auf einem kleinen Flecken Erde. Ist die Hopfenburg Biosphäre im Kleinformat? Print […]

Grenzgänger

Tourismus: Ein monumentaler Baumwipfelpfad entsteht vor dem Tor zur Biosphäre. Ist nun auf der Alb ein touristischer Wettlauf der Landkreise entbrannt? PDF-Download: Print-Artikel runterladen 

Brot aus alten Weizensorten

Engagement für nachhaltige Produktion und den Erhalt regionaler Rohstoffe EiszeitQuell und BeckaBeck präsentieren das Eiszeitbrot Reutlingen/Römerstein, 14. März 2012. Heinrich Beck, Geschäftsführer von BeckaBeck, engagiert sich seit vielen Jahren für den Anbau ursprünglicher Getreidesorten. Heute überreicht er einen Scheck über 2.500 Euro an Berthold Heyden, Züchter des Keyserlingk-Instituts, dem Verein zur Förderung der Saatgutforschung im […]

Dach der Alb

Dass diese Kronjuwelen hin und wieder poliert werden müssen, konnten die Besucher des alten Truppengeländes in diesem Sommer erfahren: Die Kanzeln der drei Stahlgittertürme bei Römerstein und Heroldstatt waren wegen Renovierung geschlossen. „Neue Fenster wurden eingebaut, die Böden erneuert, das Dach und die Außenwände wetterfest ausgestattet“, berichtet Ermsgauvorsitzender, Günter Walter. Das Land unterstützte dieses Projekt. Insgesamt sechs Wochen turnten verschiedene Handwerker wie Hochseil-Akrobaten in bis zu 45 Metern Höhe.

Wasser ist Leben

LNV prangert Verschwendung von virtuellem Wasser an Am 22. März 2012 ist Weltwassertag. Die Vereinten Nationen haben ihn unter das Motto „Wasser und Nahrungssicherheit“ gestellt. Trinkwasser ist lebensnotwendig und sauberes Wasser ist von den Vereinten Nationen sogar zum Menschenrecht erklärt worden. Doch der exorbitant hohe Wasserverbrauch reicher Industrienationen geht zu Lasten von Umwelt und Gesundheit […]

Der Rothirsch will heim in die Biosphäre

Der Rothirsch will „heim“ ins Biosphärengebiet. Das soll sich nach Meinung des Münsinger FDP-Landtagsabgeordneten Andreas Glück für das Großschutzgebiet auf der Schwäbischen Alb ändern.

Schwäbische bleibt schwäbisch

Schwäbische Spätzle / Schwäbische Knöpfle ab sofort EU-weit geschützt Die Schwäbischen Spätzle sind ab sofort aufgrund ihrer Qualität, ihrer langen Tradition und des damit verbundenen besonderen Ansehens europaweit mit verbindlichen Vorgaben für die Herstellung der Produkte als regionale Spezialität geschützt. Die EU-Kommission hat am Donnerstag

Schülerwettbewerb zur Nachhaltigkeit

Schwörer startet „Umwelt Scheck“  Hausaufgaben in Sachen Nachhaltigkeit schon gemacht? Mit dem neuen „Schwörer Umwelt Scheck“ startet die Schwörer Haus KG (Foto) erstmals einen Wettbewerb für Schülerinnen und Schüler, in dem sich alles um den schonenden Umgang mit Ressourcen dreht. 

350 Projektideen

350 Projektideen für das Rahmenkonzept des Biosphärengebiets gesammelt Westerheim: Die Menschen im Biosphärengebiet Schwäbische Alb leben und arbeiten gerne in der Region. Doch sind sie auch bereit sich für die zukünftige Entwicklung der Modellregion mit einzubringen? Ein klares Ja durften die Anwesenden dazu am vergangenen Samstagnachmittag (03.03.2012) während der Großen Akteursrunde in Westerheim vernehmen. Über […]

Naturschutzgebiet Feldberg wird 75

Ein Drittel aller gefährdeten Arten findet Rückzug in solchen Gebieten Mit rund 4.226 Hektar oder gut 42 Quadratkilometern ist der Feldberg nicht nur das älteste, sondern bis heute auch das größte Naturschutzgebiet des Landes. Daher kommt ihm besondere Bedeutung zu. Während dieses Naturschutzgebiet vor 75 Jahren noch ein Unikat in Baden-Württemberg war, gibt es inzwischen […]

Biosphären-Ideen werden vorgestellt

 Erarbeitung des Rahmenkonzepts für das Biosphärengebiet Schwäbische Alb auf der Zielgeraden Ergebnisse aus rund eineinhalb Jahren gemeinsamer Arbeit werden am 03.03.2012 in Westerheim vorgestellt

Lkw-Maut für B27

Lkw-Maut zwischen Stuttgart und Tübingen soll B 27-Ausbau finanzieren Reutlingen, 23. Februar 2012. Die IHK Reutlingen fordert, dass die Mauteinnahmen der B 27 direkt in den Ausbau der Straße fließen sollten. „Der Bundesverkehrsminister will die Mittel zweckgebunden einsetzen. Dann soll er das hier auch tun“, sagt IHK-Hauptgeschäftsführer Dr. Wolfgang Epp.

Vorleben statt reden

Umwelt & Verkehr Beispiele gesucht: Stellen Sie sich vor, Ihr Biosphärenbürgermeister radelt zur Gemeinderatssitzung oder Ihr Chef in den Betrieb. Hut ab. Modellregion heißt, nicht nur alternative Verkehrskonzepte bereden, sondern sie zu leben. Sphäre suchte authentische Verkehrsexperten und wurde fündig. Print-Artikel runterladen

Haushaltsanalyse der Biosphärenstädte

Haushaltsanalyse der großen Kreisstädte  Wie steht es um die Finanzen der Kommunen?  Reutlingen, 13. Februar 2012. Wie steht es um die Finanzen meiner Gemeinde? Die Bürgerinnen und Bürger der sieben großen Kreisstädte finden Antworten in der Haushaltsanalyse der IHK Reutlingen. Auf über 90 Seiten haben Experten der Gesellschaft für Kommunalwirtschaft mbH in Böblingen für die IHK […]

Größter Bannwald des Landes

Rund 450 Hektar unberührte Natur im Großschutzgebiet Pfrunger-Burgweiler Ried als größter Bannwald des Landes ausgewiesen „Wir weisen heute im Pfrunger-Burgweiler Ried den größten Bannwald des Landes aus. Auf einer Fläche von rund 450 Hektar wird die Natur sich selbst überlassen und eine einzigartige Moorlandschaft geschützt“, sagte der Ministerialdirektor im Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, […]

Biosphäre sucht Vorbilder

Partner-Initiative des Biosphärengebiets wird auf verarbeitende Betriebe ausgeweitet  82 zertifizierte Partner hat das Biosphärengebiet Schwäbische Alb bislang – aus den Bereichen Gastronomie, Hotellerie, Natur- und Landschaftsführer, Bildung sowie Informationszentren. Es sind allesamt Betriebe und Dienstleister, die sich in herausragender Weise für Regionalität, Nachhaltigkeit und Servicequalität einsetzen und somit Vorbildfunktion in der Region übernehmen.