GPS-Tour 2 (Römerstein): Reise in die Vergangenheit

GPS-Top-TourenGemeindeportraitsPromotion
Gruibingen - Lichtenstein (Fernwanderung): Albsteig (HW1)Münsingen: GPS-Urlaubsinfo und GPS-LoipenkarteBad Urach: Albthermen
Achalm-Urspring (Fernwanderung): Von Nord nach SüdReutlingen: GPS-UrlaubsinfoLaichingen-Feldstetten: Gasthof Hotel Post
Ehem. Truppenübungsplatz: Alle offenen WegeRömerstein: GPS-Urlaubsinfo und GPS-LoipenkarteRömerstein: Camping Lauberg
Ehem. Truppenübungsplatz: „Tour de SPHÄRE“St. Johann: GPS-Urlaubsinfo
Ehem. Truppenübungsplatz: Drei SchneetourenWesterheim: GPS-Loipenkarte
Mit dem Mountainbike, Rennrad oder Motorrad die Schwäbische Alb erfahren
Bad Boll: Sinneswandel / Höhenweg
Bad Ditzenbach / Filstal: Albtrauftrail
Bad Urach: Hanner Fels
Bad Urach / Seeburg: Die Schatzinsel
Blaubeuren: Felsenstieg
Dettingen-Erms: Calverbühl - Höllenlöcher
Ehingen: Bierwanderweg bei Nacht
Ehingen-Erbstetten: Quer zum Lautertal
Ehingen: Rund um Briel
Geislingen: Albtraufgänger – Runde Sache
Grabenstetten: Albrandtour
Grabenstetten: Kelten am Heidengraben
Hechingen-Schlatt: Kirchenköpfletour
Hayingen-Zwiefalten: Achtal - Wimser Höhle - Glastal
Immendingen: Donauversinkung
Lauterach: Tal ohne Fluss
Lenninger Tal: Gutenberger Höhle
Lenninger Tal: Hexensprung Owen
Lenninger Tal: Streuobstland Owen
Mössingen: 3Fürstensteig
Münsingen: Herrschaftszeit (E-Bike-Tour)
Münsingen: hochgehgrenzt
Münsingen: Skilanglaufnetz
Pfullingen: Himmel & Erde
Pfullingen: Sagenweg Kernzone
Rechtenstein: Lebensader Wasser
Reutlingen: Gönninger Seen
Reutlingen: City-Runde
Reutlingen: Achalm-Trek
Römerstein: Abenteuer Kernzone
Römerstein: Reise in die Vergangenheit
Römerstein: Familientour
Römerstein: Skilanglaufnetz
Schelklingen-Gundershofen: Talspinne
Schönbuch: Wildwald
Sonnenbühl: Grenzgängerweg
St. Johann: Alb-Kante
St. Johann: Radtour übers Dach der Alb
St. Johann: Im Wald über die Alb
Weilheim: Drachentot (Limburg)
Westerheim: Quell der Freude (Filsursprung)
Wiesensteig: Albtraufgänger – Runde Sache

———————————

Podcast SPHÄRE-Audio GPS-Download >>

Römerstein-Zainingen – Kirche – Halde – Schuppen – Truppenübungsplatz – Turm Waldgreuth – Turm Hursch – Zainingen (8 km)

Zurück zu den Wurzeln führt Sie diese Wanderreise in doppelter Hinsicht. Einerseits durch das schöne Albdorf, in dem die Tradition noch atmet, andererseits in eine über 100 Jahre konservierte Traumlandschaft, die es in Baden-Württemberg so kein zweites Mal gibt – den ehemaligen Truppenübungsplatz vor den Toren Zainingens.

GPS-Tour: Reise in die Vergangenheit 

SPHÄRE-Steckendaten/-Profil

  • Start/Ziel: Parkplatz Hüle in Ortsmitte Zainingen
  • Gehzeit: 2,15 Std./schwer
  • Strecke: 8,0 km
  • Höhenm.: 147 m
  • Profil: min. 800 m max. 860 m
  • Pause: Einkehr in Zainingen, Gasthaus Engel, Gasthaus Löwen, Vereinheim SV Zainingen (So.)
  • Grillstelle: Halde Zainingen

GPS-Touren von Nutzungsgenehmigung des SPHÄRE-Verlags, Nutzungsgenehmigung Garmin Deutschland

 

Die eisernen Panzersperren gehören zu den auffälligsten Relikten, die dem Wanderer zeigen, dass er auf einem ehemaligen Truppenübungsplatz unterwegs ist. Tiefe Fahrspuren im Gelände zeugen von schweren Fahrzeugen, die hier querfeldein ihre Manöver gefahren sind. Immer wieder lugen verfallene Beobachtungsbunker und ausgediente Schießstände zwischen dem Gestrüpp der Heidelandschaft hervor, auch die niederen Kästen der abmontierten Zielanlagen sind noch zu sehen. Das militärische Übungsgelände zählte bis zu seiner Stilllegung im Dezember 2005 zu den modernsten Truppenübungsplätzen in Europa. Viele Kilometer Kabel wurden noch wenige Jahre vor Abzug der Truppen im Boden für computergesteuerte Zielanlagen an drei Schießbahnen verlegt. Doch im Boden liegen nicht nur nutzlos gewordene Drähte. Viel unheimlicher sind die ungezählten Munitionsreste, die vom Schießbetrieb der Wehrmacht, den Franzosen, den Amerikanern und der Bundeswehr seit Einrichtung des Übungsplatzes im Jahre 1895 übrig geblieben sind. Alle gängigen Waffengattungen waren präsent, entsprechend gefährlich sind die Munitionsreste. Hochrechnungen aus Testfelduntersuchungen ergaben: Rund 3,9 Millionen Kampfmittelreste mit Sprengstoff, etwa 560.000 noch mit Zündern. Insgesamt sollen noch 13.200 Tonnen Schrott im Boden verborgen sein. Wer wird dem verhakten Zündmechanismus wohl den entscheidenden Ruck versetzen? Sprengungen von Blindgängern mehrmals im Jahr belegen die Belastung des Geländes und den Sinn des Wegegebots.

Beeindruckend aber auch sind die Zeugnisse ziviler Schaffenskraft in Zainingen – insbesondere der Sinn für die architektonischen und ortsgestalterischen Details ist ausgeprägt. So besitzt dieses Albdorf noch seine Hüle, einen natürlichen Dorfteich, den andernorts die Bürgermeister meist zuschütten ließen. Park- und Bauplätze standen höher im Kurs.

Sehenswert ist die Martinskirche (Foto), eine ehemalige Wehrkirche aus dem 15. Jahrhundert mit einer massiven, alten Bruchsteinmauer.

Eine tolle Ausicht bieten die beiden Türme Hursch und Waldgreuth (Fotos unten).

 

Podcast SPHÄRE-Audio GPS-Download >>

Wegbeschreibung: Reise in die Vergangenheit

Wegbeschreibung Römerstein Tour 2: Unsere Reise in die Vergangenheit beginnt am Bushalt Zainingen in der Ortsmitte (im Uhrzeigersinn). Sie führt vorbei an der Hüle, hinter der historischen Wehrkirche (Martinskirche) geleitet uns die Route auf einem schmalen Pfad über die Halde (eine Magerwiesen-Weide) hinauf auf die Hochfläche. Oben bieten sich herrliche Weitblicke.

Nach dem Zugang zum Truppenübungsplatz queren wir die Panzerringstraße. Die folgenden Wege sind fein eingeschottert, sie führen zum Turm Waldgreuth, zum Turm Hursch und zurück nach Zainingen. Die GPS-Route macht noch einen Schlenker am Parkplatz (Ausgang Truppenübungsplatz) nach links hinab ins Bental, um dann über einen Betonspurweg zwischen den Anhöhen Dullenwang und Bebenstein Zainingen erneut anzusteuern. (Die Tour ist im Uhrzeigersinn beschrieben)

Öffnungszeiten der Türme:

In der Wandersaison (März – November) sind die Türme an Sonn- und Feiertagen geöffnet. Unter der Woche erhalten Sie den Schlüssel gegen eine Kaution bei folgenden Stellen in Römerstein:

  • – Rathaus, Römerstein-Böhringen
  • – Gasthaus Hirsch, Römerstein-Böhringen
  • – Campingplatzgaststätte, Römerstein-Böhringen
  • – Gasthaus Engel, Römerstein-Zainingen
  • – Gasthaus Löwen, Römerstein-Zainingen

—————————-

SPHÄRE-Diashow:

Visueller Rundgang entlang der Wandertour.

  
Zainingens natürlicher See (Hüle) prägt den Ort und das Dorfleben.
Weit im Land ist der Hüle-Hock Anfang Juli bekannt.

  
Die Wanderung führt über Zainingens Allee und Halde hinauf auf die Hochfläche.

   
Vorsicht Munition – auf dem ehemaligen Truppenübungsplatz darf man die Wege nicht verlassen.

  Gewaltig ragt der Turm Hursch (40 m, oben) in den Himmel. Der Turm Waldgreuth (links) misst 20 Meter.

 

Freizeit im Raum Römerstein

Gasthof Post

INFOBOX Bobbahn Donnstetten

  • Lage: Beim Skilift Donnstetten, direkt an der B 465
  • Bahnlänge: 1.160 m
  • Preis pro Fahrt: Kind 2,00 EUR Erwachsene 2,50 EUR
  • Telefon: 07382/609 (Bandansage Öffnungszeiten)
  • Homepage: www.bobbahn-donnstetten.de

 

Unterkünfte im Raum Römerstein

Gaststätte Campingplatz Lauberg (Böhringen) i-Punkt

 INFOBOX Gaststätte Campingplatz Lauberg

  • Lage: Böhringen, nahe Turm Römerstein und ehem. Truppenübungsplatz
  • Stellplätze: 120 Dauer / 50 Tourist
  • Kapazität: 3 Gästezimmer / 1 Ferienwohnung
  • Mehr Infos: hier >>
  • Telefon: 07382 / 1509
  • Homepage: www.lauberg.de

 

 

Gasthof zum Löwen (Zainingen) INFOBOX Gasthof Hirsch (Böhringen)

  • Lage: Ortskern Böhringen (Römerstein),
  • 5 min von Topwanderung „Abenteuer Kernzone“ über die Lange Steige nach Schlattstall entfernt. Tourkarte >>
  • 40 min. bis Turm Römerstein. siehe Tourkarte >>
  • Kapazität: Restaurant 60, Saal 90 Personen
  • Schlemmen: Schwäbisch-Regionale Küche
  • Übernachtung: 11 Zimmer (4 mit Dusche + WC)
  • Ruhetag: Mo + Di – Übernachtg. mit Frühstück möglich
  • Telefon: 07382 / 93 97-0, Fax: /936505
  • Homepage: www.hirsch-boehringen.de

 

 

Gasthaus und Metzgerei zum „Engel (Zainingen)

INFOBOX Gasthaus und Metzgerei zum „Engel“ (Zainingen)

  • Lage: 5 min vom Zugang des ehem. Truppenübungsplatz entfernt, Schlüssel für die Türme hier erhältlichLage: Ortskern Zainingen, neben der Hüle (Römerstein)
  • Kapazität: Gaststätte 45, Saal 70 Personen / Gartenwirtschaft 25 Personen / Partyscheuer bis zu 65 Personen
  • Schlemmen: Regionale Küche, eigene Metzgerei mit Schlachtung
  •  Service: Catering, Dosenverkauf, Festservice, Events
  • Extra: Eigene Zwergzebu-Zucht
  • Ruhetag: Jeden letzten Sonntag im Monat, Mittwochs
  • Telefon: 07382 / 388 Fax: -1003
  • Homepage: www.metzgerei-schwenkedel.de

 

 

Gasthof zum Löwen (Zainingen)

INFOBOX Gasthof zum Löwen (Zainingen)

  • Lage: Ortskern Zainingen (Römerstein), 5 min vom Zugang des ehem. Truppenübungsplatz entfernt
  • Kapazität: 80 Sitzplätze
  • Schlemmen: Regionale Küche, Lammspezialitäten aus eigener Schlachtung
  • Service: Catering, Dosenverkauf
  • Ruhetag: Mo. ab 15.00 Uhr, Di. ganztägig
  • Telefon: 07382 / 396, Fax: -936505
  • Homepage: www.loewen-zainingen.de

 

Gasthof Posti-Punkt INFOBOX Gasthof Hotel Post (Feldstetten) ***Hotel

  • Lage:  Feldstetten (Laichingen), 5 min vom ehem. Truppenübungsplatz entfernt
  • Kapazität: 100 Betten
  • Preis: ÜF/DZ ab 72.- bis 87.- EUR
  • Mehr Infos: hier >>
  • Telefon: 073 33 / 96 35-0, Fax: -20
  • Homepage: www.gasthofhotelpost.de

 

Die Kommentare sind geschlossen.