GPS-Bike (Albstadt, Singletrail-Tour)

Zahl der sichtbaren Tourenvorschläge im Pulldown-Menü einstellen
GPS-Top-TourenGemeindeportraitsPromotion
Gruibingen - Lichtenstein (Fernwanderung): Albsteig (HW1)Münsingen: GPS-Urlaubsinfo und GPS-LoipenkarteBad Urach: Albthermen
Achalm-Urspring (Fernwanderung): Von Nord nach SüdLaichingen: GPS-LoipenkarteLaichingen-Feldstetten: Gasthof Hotel Post
Ehem. Truppenübungsplatz: Alle offenen WegeRömerstein: GPS-Urlaubsinfo und GPS-LoipenkarteRömerstein: Camping Lauberg
Ehem. Truppenübungsplatz: „Tour de SPHÄRE“St. Johann: GPS-Urlaubsinfo
Ehem. Truppenübungsplatz: Drei SchneetourenWesterheim: GPS-Loipenkarte
Mit dem Mountainbike, Rennrad oder Motorrad die Schwäbische Alb erfahrenReutlingen: GPS-Urlaubsinfo
Albstadt: Gonso-Trail (Bike-Tour)
Albstadt: Singletrail Tour (Bike-Tour)
Bad Boll: Sinneswandel / Höhenweg
Bad Ditzenbach / Filstal: Albtrauftrail
Bad Urach: Hanner Fels
Bad Urach / Seeburg: Die Schatzinsel
Bissingen / Ochsenwang: hochgehadelt
Blaubeuren: Felsenstieg
Blaustein: Trockentaelertour, Kleines Lautertal  (Bike-Tour)
Dettingen-Erms: Calverbühl - Höllenlöcher
Ehingen: Oberschwäbisches Hügelland  (Bike-Tour)
Ehingen: Bierwanderweg bei Nacht
Ehingen-Erbstetten: Quer zum Lautertal
Ehingen: Rund um Briel
Geislingen: Albtraufgänger – Runde Sache
Grabenstetten: Albrandtour
Grabenstetten: Kelten am Heidengraben
Hechingen-Schlatt: Kirchenköpfletour
Hechingen-Stein: Römertour
Hayingen: hochgehlautert
Hayingen-Zwiefalten: Achtal - Wimser Höhle - Glastal
Immendingen: Donauversinkung
Laichingen: Skilanglaufnetz
Laichingen: Leinenwebertour  (E-Bike-Tour)
Lauterach: Tal ohne Fluss
Lenninger Tal: Langesteige-Donntal
Lenninger Tal: Gutenberger Höhle
Lenninger Tal: Hexensprung Owen
Lenninger Tal: Streuobstland Owen
Lenninger Tal: Tobeltal Owen
Mössingen: Streuobsttouren  (Bike-Tour)
Mössingen: Streuobst-Etappentour  (4-Tage-Bike-Tour)
Mössingen: 3-Fürstensteig
Münsingen: ALB_GOLD Tour Nr. 7  (Bike-Tour)
Münsingen: Schloss-Lichtenstein-Tour  (E-Bike-Tour)
Münsingen: Leinenwebertour  (E-Bike-Tour)
Münsingen: Herrschaftszeit  (E-Bike-Tour)
Münsingen: hochgehgrenzt
Münsingen: Skilanglaufnetz
Pfullingen: Himmel & Erde
Pfullingen: Sagenweg Kernzone
Rechtenstein: Lebensader Wasser
Reutlingen: Gönninger Seen
Reutlingen: City-Runde
Reutlingen: Achalm-Trek
Römerstein: Langesteige-Donntal
Römerstein: Abenteuer Kernzone
Römerstein: Reise in die Vergangenheit
Römerstein: Familientour
Römerstein: Skilanglaufnetz
Schelklingen-Hütten: Oberes Schmiechtal
Schelklingen-Gundershofen: Talspinne
Schönbuch: Wildwald
Sonnenbühl: Grenzgängerweg
Sonnenbühl: Klimaweg
St. Johann: Alb-Kante
St. Johann: Radtour übers Dach der Alb
St. Johann: Im Wald über die Alb
Weilheim: Drachentot (Limburg)
Westerheim: Skilanglaufnetz
Westerheim: Quell der Freude (Filsursprung)
Wiesensteig: Albtraufgänger – Runde Sache

Podcast SPHÄRE-Audio GPS-Download >>

Albstadt: Radtour über angelegte Singletrails (ab Sommer 2022)

Ein Fast-1000er stellt sich in den Weg. Doch nicht nur der 955 Meter hohe Aussichtspunkt Torfels treibt das Adrenalin auf der neuen „Cube Rocks-Tour“ in die Höhe. Viel­mehr sind es die angelegten Trailabschnitte. Sie wecken Lust und Neugier auf eine radsportliche Alb.

PDF-Download: Print-Artikel runterladenPDF-Download: Print-Artikel runterladen

Viele Höhen und Tiefen – Albstadt liegt zwischen 614 und 966 Meter Höhe auf der Südwestalb und lockt Biker mit vier Rundtouren.

Aufs Dach der Alb

Ein Fast-1000er stellt sich in den Weg. Doch nicht nur der 955 Meter hohe Aussichtspunkt Torfels treibt das Adrenalin auf der neuen „Cube Rocks-Tour“ in die Höhe. Viel­mehr sind es die angelegten Trailabschnitte. Sie wecken Lust und Neugier auf eine radsportliche Alb.


  • Start/Ziel: Albstadt-Lautlingen
  • ■■ Singlettrail-Tour: 33,6 km / 1280 Hm.

Albstadts Bullentäle ist bei Mountain-Bikern weltweit ebenso bekannt wie das Wembley-Stadion bei Fußball-Fans. Denn: Seit 2013 treten hier die internationalen Bike-Profis bei einem großen Worldcup-Spektakel kraftvoll in die Pedale. Zehntausende Zuschauer fiebern leidenschaftlich jährlich diesem Termin im Mai entgegen.

Doch nicht nur Fans pilgern hier auf das Dach der Schwäbischen Alb, sondern auch jene, die gern selbst auf Tour gehen. Lockten bislang schon vier ausgeschilderte Rundtouren den Elektro- und Bio-Biker in die schattigen Wälder und sonnengrellen bis 1000 Meter erhabenen Höhen (Foto oben), so wird ab diesem Sommer das Bike-Angebot um ein weiteres Highlight erweitert: 33 Kilometer Genussradeln mit Abschnitten, die das Biker-Herz nicht nur vor Anstrengung pochen lassen, sondern vor Begeisterung: echte Single-Trails, angelegt, ausgeschildert, legal. Keine Diskussion mit notorisch missgünstigen Wanderern kann den Ausflug vermiesen. In sanften Schwüngen geht’s bergab und sogar auf schmalen Pfaden bergauf (Foto unten). Uphill, sagen die Profis zu dieser kräftezehrenden Disziplin. Das macht Laune. Das Schöne daran ist: Die Trails eignen sich für alle. Alternativ zu Sprüngen und Anliegern gibt es Umfahrungen für jene, die sich erst einmal rantasten wollen.

Hochgenuss – selbst bergauf gibt´s spezielle Bike-Pfade.

Zwischen diesen kleinen Fahrspaß-Etappen führt die Tour hauptsächlich auf Forst- und teils auf Asphaltradwegen rund um die Albstadt-Gemeinde Lautlingen. Der Wechsel an Landschaftsbildern begeistert: Oben dehnt sich das Blickfeld weit zum geradlinig scharf abgegrenzten Horizont. Im Tal begrenzen alpin anmutende Felsgipfel die Sicht wie beispielsweise der 964 Meter aufgewölbte Heersberg, der mit seinen schroffen Felsflanken am Himmelszelt kratzt.

Biotop: Nah an der Natur.

Die Folgen dieser tektonischen Wildheit allerdings schweben als Damoklesschwert über diesem Teil der Schwäbischen Alb. Eine Schwächezone, Albstadt-Scherzone genannt, verschiebt sich ruckartig im Grundgebirge fünf bis zehn Kilometer unter der Erdoberfläche, so dass die heute rund 45000 Einwohner der neun Stadtteile ständig mit Erdbeben rechnen müssen – jüngst am 19. Februar 2022 mit gemäßigten 3,3 (Magnitude auf der Richterskala). Die drei großen Beben in den Jahren 1911, 1943 und am 3. September 1978 dagegen verwüsteten Häuser und Stadtteile bei einer Bebenstärke von 6,1 dann 5,6 und 5,7.
Albstadt ist ohne Zweifel als Wohnort attraktiv – vor allem für jene, die nach dem Motto leben: „Wohnen wo andere Urlaub machen“. Das Erlebnisbad „Badkap“ zählt jährlich 280000 Gäste, ebenso verwöhnt der Kletterpark in Ebingen und der Bikepark in Tailfingen die Albstädter, als wären sie Aktivurlauber.


 

Volles Programm: Vier Events bringen Biker auf Touren

Sport: Worldcup im Bullentäle: Als Sahnehäubchen des sportlichen Potpourris am Bike-Standort Albstadt gilt das Worldcup-Wochenende im Mai (Foto links). Danach lockt im Juni die breitensportliche Country Tourenfahrt, bei der 2019 457 Biker vier Streckenlängen bewältigten von 29 bis 98 Kilometer. Im Juli folgt der Albstadt-Bike-Marathon. Nächstes Jahr am 10. Juni 2023 findet die Premiere des 1. badkap-Triathlon statt, mit radeln und laufen auf Waldwegen.
Tipp: Alle TV-Übertragungen der Worldcups in Albstadt gibt’s in der Mediathek von Redbull-TV.

 

 

Bikepark: Fahrkurse helfen, dass Rad zu beherrschen

 

Ob sanfter Kurvenschwung auf einer sogenannten Flow­line über 1,3 km und 140 Meter hinab ins Tal oder rasanter Mini-Downhill, mit vier Meter hohem Startturm und Holz­ram­pen für Sprünge: Für jeden ist etwas dabei. Die Liegewiesenstimmung am Lifteinstieg weckt Urlaubsgefühle.

Fahrkurse unter: www.bikepark-albstadt.de

 


PDF-Download: Print-Artikel runterladenPDF-Download: Print-Artikel runterladen


Printausgabe: Sphäre 2/2022, Seite 26-27

WEBcode #22227

Die Kommentare sind geschlossen.